1. NRW
  2. Städte
  3. Radevormwald

Gedenken zum Volkstrauertag in Radevormwald

Radevormwald : Volkstrauertag mit Gedenken am Ehrenmal

Die ursprünglich vorgesehene Veranstaltung im Bürgerhaus muss wegen der Corona-Pandemie entfallen. Stattdessen lädt der Bürgermeister zum stillen Gedenken am Ehrenmal Kollenberg ein.

Die Stadt Radevormwald gedenkt wie jedes Jahr zum Volkstrauertag im November der Kriegstoten und Opfer der Gewaltherrschaft aller Nationen. Diese Gedenkstunde sollte ursprünglich in diesem Jahr im Bürgerhaus, unterstützt durch den Männergesangsverein Hahnenberg, daas Feuerwehrorchester Radevormwald und die Evangelisch-Lutherische Kirchengemeinde durchgeführt werden.

Wegen der aktuellen Entwicklung der Corona-Fallzahlen sieht die Stadt Radevormwald jedoch von einer Veranstaltung im Bürgerhaus ab. Bürgermeister Johannes Mans lädt stattdessen zu einem stillen Gedenken direkt an das Ehrenmal im Kollenberg an der Telegrafenstraße ein. Beginn ist am Sonntag, 15. November, um 11.30 Uhr am Ehrenmal Kollenberg. Auf eine musikalische Untermalung der Gedenkstunde wird verzichtet.

Günter Künz, der Lektor der evangelisch-lutherischen Kirchengemeinde, wird ein Gedicht zu dem Anlass rezitieren. Bürgermeister Mans wird eine Gedenkrede halten. Zu Ehren der Toten wird ein Kranz niedergelegt.

So. 15. November, 11.30 Uhr, Ehrenmal Kollenberg, Telegrafenstraße.

(s-g)