1. NRW
  2. Städte
  3. Radevormwald

Radevormwald: Galaktische Stimmung beim Kinderkarneval

Radevormwald : Galaktische Stimmung beim Kinderkarneval

Hoch her ging's am Sonntag auf der Kinderparty der RKG. Tolle Kostümierung bei vielen Kindern und Eltern. Auf den Stühlen blieb niemand sitzen. Es wurde viel getanzt und gespielt. Vorbereitung jetzt auch den Rathaus-Sturm.

Isabell Houben und Martina Bisterfeld scheuen keine Mühe, wenn es um den Kinderkarneval ihres Vereins geht. Die Erste Radevormwalder Karnevalsgesellschaft Rot Weiß (RKG) ist für ihre alljährliche Kinderparty bekannt und auch die neue Auflage am Sonntag war gut besucht. Kinder und Eltern kamen verkleidet und wurden von dem Moderatorenteam begrüßt, das in Anlehnung an Star Wars verkleidet war. Isabell Houben als Leia Organa und Martina Bisterfeld als C-3PO , sind pünktlich aus dem Weltall in der Aula der Grundschule Stadt gelandet. Gut gelaunt und mit frechen Sprüchen führten sie durch den Nachmittag, der mit einem Limbo-Spiel und einer Polonaise startete.

Leon und Lisa, die gemeinsam zu dem Kinderkarneval gekommen waren, hatten viel Spaß und freuten sich besonders auf die Auftritte der Tanzgarden. "Ich will da selber auch mal mittanzen", sagte die fünfjährige Lisa, die am Sonntag als Elfe verkleidet war.

Der erste große Auftritt des Tages gehörte allerdings dem Wuppertaler Kinderprinzenpaar und ihrer Showgarde. Mit viel Kamelle, Liedern und Tänzen eroberten die Majestäten die Kinderherzen. Gleiches gilt für das Radevormwalder Kinderprinzenpaar der Karnevalsgesellschaft Rua Kapaaf. In ihrer Heimatstadt aufzutreten wird für die beiden, Can-Leon und Isabelle, immer etwas Besonderes bleiben.

Wichtiger Bestandteil des Kinderkarnevals sind jedes Jahr viele aktive Spiele, bei denen sich die großen und kleinen Gäste bewegen können. Auf dem Stuhl bleibt bei der RKG niemand sitzen. Die Spiele "Kometen-Einschlag" und "Planeten-Partner" stellten den Bezug zu dem Motto "Weltraumparty" her, das Isabell Houben im Vorfeld ausgetüftelt hatte. "Die ganze Arbeit und Organisation macht sich bezahlt, wenn man die Kinder dann lachen sieht und auch die Eltern zufrieden sind", sagt die Moderatorin, die dafür sorgte, dass viel getanzt wurde.

Die Mini-Garde und Große Garde der RKG führten ihren Teddybären- und ihren Spacetanz auf und präsentierten noch einmal ihr vielseitiges Repertoire, mit dem sie bereits Samstagabend bei der Gala-Sitzung der RKG glänzten. Der Nachmittag ging mit einem Sternentanz und der Kostümprämierung zu Ende, für die die Veranstaltung bereits bekannt ist. Dieses Jahr wurde die Preise von der Bergischen Buchhandlung, dem Lindengrill, dem Traumlädchen, dem life-ness und dem Café Central gesponsert. Über die Unterstützung der Rader Einzelhändler ist Isabell Houben froh. "Ohne diese Hilfe könnten wir die Veranstaltung kaum stemmen. Toll, dass Karneval in Radevormwald unterstützt und gefördert ist", sagt sie.

Leia Organa und C-3PO verabschiedeten sich herzlich von den Kindern, bevor sie wieder zurück in ihr Raumschiff Richtung Galaxis stiegen.

(trei)