1. NRW
  2. Städte
  3. Radevormwald

Für Radevormwalder Kinder ist der Flohmarkt Abschluss für den Ferienspaß

Trödeln in Radvormwald : 100 Kinder trödeln beim Ferienspaß-Flohmarkt

Die Sommerferien enden für die Kinder aus Radevormwald traditionell mit dem großen Flohmarkt des Ferienspaßes. Auch am Samstag wurde der Flohmarkt in der Innenstadt wieder gut angenommen. Über 100 Kinder waren als Verkäufer aktiv, um ihr gebrauchtes und ausrangiertes Spielzeug, Kleidung und Bücher zu verkaufen.

Geschäftig waren alle, denn das Taschengeld kann auf dem Flohmarkt in wenigen Stunden stark aufgebessert werden.

Die Geschwister Frederick, Neele und Anneke gehörte zu denjenigen, die als erste in der Innenstadt waren, um einen der besten Plätze für ihren Verkaufsstand zu sichern. „Wir sind um vier Uhr aufgestanden und waren um halb fünf dann hier. Unsere Mama hat uns dabei geholfen“, sagte Frederick. Er ist mit seinen Schwestern eigentlich jedes Jahr bei dem Flohmarkt dabei und weiß, wie man richtig verhandelt. „Das macht Spaß und bisher funktioniert es ganz gut.“ Sein Verhandlungsgeschick kam nicht nur ihm, sondern auch Neele und Anneke zugute, denn die Geschwister führten am Samstag eine gemeinsame Kasse, die nach dem Abbau um 13 Uhr gerecht durch drei geteilt wurde. „Wir machen das immer so, dann ist es gerecht“, sagt die zwölfjährige Neele. Sie ist sich noch nicht sicher, wofür sie das ertrödelte Geld ausgeben wird, aber Frederick hat bereits einen Plan. „Ich will mir eine ganz neue VR-Brille kaufen. Meine alte versuche ich gerade zu verkaufen. Mit der Brille kann man Virtual Reality erleben“, sagt der 13-jährige. Auch Anneke hat ihr Geld bereits verplant. Sie möchte ihre Lego-Sammlung vergrößern.

  • Sigrid Kories (li.) kauft Spielsachen am
    Weniger Besucher aufgrund des kühlen Wetters : Kleine Händler verkaufen begeistert
  • Er geht mit einem lachenden und
    Geschäftsführer der Bäder GmbH in Radevormwald geht nach Lüdenscheid : Ronald Eden verlässt das „life-ness“
  • Drei Fraktionen im RadevormwalderStadtrat fordern jetzt
    Politik in Radevormwald zur Corona-Pandemie : Eindringlicher Appell der Ratsfraktionen von SPD, FDP und AL

Der Flohmarkt für Kinder ist seit über 20 Jahren der Abschluss für den Ferienspaß, der von dem Jugendamt der Stadt Radevormwald organisiert wird. Nicht nur die Abschlussaktion, sondern auch die große Programmauswahl für die sechs Ferienwochen wird gut angenommen. Frederick, Neele und Anneke haben an unterschiedlichen Aktionen teilgenommen und waren zufrieden. „Der Ferienspaß hat immer coole Sachen im Angebot. Ich war bei einem Theaterstück, bowlen und habe eine Stadtrallye gemacht“, sagte Frederick. Seine Schwestern waren im Tierpark und haben gebastelt.

Thomas Thoene, Mitarbeiter des Jugendamtes, kann die gute Resonanz auf den Ferienspaß bestätigen. Auch mit dem Flohmarkt war er am Wochenende zufrieden. „Normalerweise ist der Aufbau immer ziemlich stressig für uns, aber dieses Jahr war es gesittet. Es wurden keine Eingänge zu Geschäften versperrt und alle Tische standen richtig“, sagte er. Zusammen mit seinem Kollegen Jochen Pries kontrollierte er auf dem Flohmarkt alle Verkäufer den Flohmarkt-Button trugen, denn verkaufen dürfen beim Ferienspaß nur Kinder, die sich auch offiziell angemeldet haben. „Die Spielregeln sind bekannt und alle haben sich daran gehalten“, sagt Thomas Thoene.