1. NRW
  2. Städte
  3. Radevormwald

Foto-Ausstellung auf Schloss Homburg

Ausstellung : Foto-Ausstellung auf Schloss Homburg

Als eine "Einladung zu einem Dialog über das Bergische Land" versteht Denise Trump ihre Kuratorenführung durch die aktuelle Sonderausstellung auf Schloss Homburg. Die wissenschaftliche Mitarbeiterin des Museum und Forum Schloss Homburg bringt interessierten Besucherinnen und Besuchern die Fotografien von August und Erich Sander, Theodor Meuwsen und Emil Hardt näher.

Deren Personen- und Landschaftsaufnahmen sind in der aktuellen Sonderausstellung auf Schloss Homburg zu sehen.

Die Ausstellung vermittelt einen fotografischen Überblick über das Bergische Land der 1870er- bis in die 1930er-Jahre. Sie präsentiert eine Werksauswahl von insgesamt rund 90 Arbeiten und damit zugleich vier fotografische Positionen, die ein lebendiges Bild der Region zeichnen. Im Rahmen der Kuratorenführung am Mittwoch, 11. Juli, erfahren Interessierte Wissenswertes zu den Inhalten der Ausstellung und auch zu den Positionen und Hintergründen der vier Fotografen. Die Kosten betragen zwei Euro pro Person zuzüglich Eintritt. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.

Noch bis 7. Oktober präsentiert das Museum und Forum Schloss Homburg im White Cube diese Sonderausstellung, die in Zusammenarbeit mit der Photographischen Sammlung SK/Stiftung Kultur der Sparkasse KölnBonn, dem Stadtarchiv Wipperfürth sowie dem Heimat- und Geschichtsverein Wipperfürth realisiert wird.

Mi, 11. Juli, 16.30 Uhr, Schloss Homburg, White Cube.

(s-g)