Radevormwald: Fortbildung zu einem Sprach- und Kulturmittler

Radevormwald : Fortbildung zu einem Sprach- und Kulturmittler

Das Kommunale Integrationszentrum (KI) Oberbergischer Kreis bietet gemeinsam mit dem Caritasverband für den Oberbergischen Kreis eine Qualifizierung zum Sprach- und Kulturmittler an. Die Fortbildung umfasst vielfältige Elemente: Neben einem professionellen Dolmetschtraining, und einem Diversity Seminar lernen die Teilnehmenden die vielen Einrichtungen und Beratungsdienste im Oberberg kennen, in denen sie künftig zum Einsatz kommen können.

So setzen KI und Caritas schon jetzt Sprach- und Kulturmittler ein, etwa in Schulen, Jobcentern oder beim Jugendmigrationdienst. "Die jeweiligen Fachbegriffe zu kennen, hilft dafür ungemein, entsprechend wird auch dies ein weiterer Inhalt der Qualifizierung sein", erläutert Bastian Voigt vom KI.

Noch sind Plätze für die im September beginnende Fortbildung frei. Mitbringen sollte man gute Deutschkenntnisse - ab B2 des europäischen Referenzrahmens - sowie ebenso gute Kenntnisse einer Fremdsprache. Interessierte können sich bei Bastian Voigt vom KI anmelden unter Telefon 02261-881251 oder E-Mail an bastian.voigt@obk.de.

Ab Dezember werden die neuen Sprach- und Kulturmittler mit ihren ersten Einsätzen beginnen. Für ihren Einsatz können sie festgelegte Honorare in Rechnung stellen. "Wir freuen uns, als KI auch weiterhin einen Beitrag zu gelungener Verständigung zu leisten. Die Sprach- und Kulturmittler bauen überall dort Brücken, wo die Deutschkenntnisse von Menschen noch nicht ausreichen. Zudem können sie neben der sprachlichen Übersetzung auch eine Form der "kulturellen Übersetzung" leisten, etwa bei Terminen mit Behörden, Schulen oder beim Arzt", so Daniel Porsch vom KI. Weitere Informationen zur Arbeit und den Angeboten des KI erhlten Sie unter www.obk.de/ki.

(s-g)