1. NRW
  2. Städte
  3. Radevormwald

Radevormwald: Flachdach kaputt, zwei Räume am THG gesperrt

Radevormwald : Flachdach kaputt, zwei Räume am THG gesperrt

440.000 Euro hat die Stadt in den nächsten Jahren im Haushalt für die Erneuerung von Teilen des Flachdaches über Räumen im Theodor-Heuss-Gymnasium (THG). Vom Pädagogischen Zentrum aus sind zwei Räume (früher Werkraum und Probenraum für Musikgruppen) inzwischen durch eine große Wand abgetrennt.

In die Räume ist, berichtete Ulrich Dippel, der Leiter des Technischen Bauamtes, vor einiger Zeit bereits Wasser eingelaufen und es hat sich Schimmel an den Wänden gebildet. Daraufhin sind die beiden Räume für den Schulbetrieb oder eine anderweitige Nutzung abgesperrt worden. Um den Rettungsweg zu gewährleisten, müssen im Gebäude jetzt Umwege gegangen werden. Die Räume sind nur durch einen äußeren Eingang von der Schulhofseite (Sporthalle 1) zu erreichen. In den Räumen liegen noch alte Kunstwerke von Schülern aus früheren Zeiten.

Mitglieder des Bauausschusses berichteten, dass auf dem etwa 400 Quadratmeter großen Dach im Laufe der Jahrzehnte zahlreiche Flickarbeiten vorgenommen worden sind. Es habe immer wieder einmal Schäden gegeben, die repariert worden sind. Jetzt soll überlegt werden, wie eine großflächige Sanierung in Angriff genommen werden kann. Das berichtet Ulrich Dippel vom Technischen Bauamt. Die Kostenschätzung für die Arbeiten sei bisher nur überschlägig möglich gewesen, weil es dazu noch keinen Auftrag gegeben hätte. Vorgeschlagen werden könnte, das Dach bis auf die Betondecke aufzunehmen und sie komplett zu erneuern. Die Kosten in Höhe von etwa 400.000 Euro wurden von einigen Mitgliedern angezweifelt. Die Verwaltung wird jetzt die genauen Kosten einer Sanierung ermitteln und mit der Planung der Arbeiten beginnen..

(RP)