1. NRW
  2. Städte
  3. Radevormwald

Feuerwehren im Kreis erhalten Koffer zur Brandschutzerziehung

Oberberg : Feuerwehren im Kreis erhalten Koffer zur Brandschutzerziehung

(s-g) Vertreter der Feuerwehren im Oberbergischen Kreis haben im Rahmen eines Führungskräfte-Workshops im Haus der Firma Abus in Gummersbach Brandschutzkoffer überreicht bekommen. Gesponsert wurden diese durch die Provinzial.

Diese Koffer sollen zur Brandschutzerziehung in den Kommunen eingesetzt werden. Die Aktion findet derzeit in ganz Nordrhein-Westfalen statt. An der Veranstaltung in Gummersbach nahmen mehr als 40 Feuerwehrkräfte teil.

Der Koffer zur Brandschutzerziehung wurde gemeinsam vom Verband der Feuerwehren in NRW mit der Provinzial Rheinland und er Westfälischen Provinzial entwickelt. Verbunden mit dieser Aktion ist eine Schulung der Sicherheitskräfte.

Der Brandschutzkoffer enthält eine Ausstattung, die für den Fall der Fälle vorbereitet: Mit Rauchwarnmelder, Verbrennungsdreieck, Notruftelefon, reichhaltigem Informationsmaterial und vielem mehr sind Brandschutzerzieher für ihre Arbeit in Kindergärten und Schulen umfassend ausgerüstet. Durch den Brandschutzkoffer werden die Kinder realitätsnah über die Wirkungsweise von Feuer aufgeklärt und sie können zugleich aktiv das richtige Verhalten im Notfall üben. Die ausgewählten Inhalte sensibilisieren die Kinder für das Thema ‚Feuer‘, fördern den Abbau von Ängsten und schärfen ein reflektiertes Selbstbewusstsein.

Besonders interessant für Kinder ist das Notruf-Telefonsystem. Es besteht aus zwei Geräten. Das Leitstellentelefon ist fest mit dem Koffer verbunden. Das Notruftelefon ist ein Funktelefon mit einer Reichweite von ungefähr 70 Metern in Gebäuden und 200 Metern im Freien. Brandschutzerzieher können realitätsnah das Absetzen eines Notrufs mit den Kindern simulieren.

Im Koffer finden sich auch die neu entwickelten Moderationskarten. Mit diesen können vier verschiedene Themen spielerisch und mit grafischer Unterstützung vermittelt werden. Beispielsweise werden die Abläufe der Rettungskette sowie das Absetzen eines Notrufes und Informationen zu verschiedenen Gefahren im Alltag anschaulich dargestellt. Der Einsatz der Materialien im Kontext Brandschutzerziehung hat gezeigt, dass dieses Hilfsmittel nicht nur zur Anwendung in Kindergärten und Schulen geeignet ist, sondern ebenso als ansprechendes Schulungsmaterial für die Brandschutzaufklärung bei Menschen mit Migrationshintergrund Verwendung findet.