Radevormwald: Eine unverwüstliche Komödie in frischer Inszenierung

Radevormwald: Eine unverwüstliche Komödie in frischer Inszenierung

Der Klassiker "Floh im Ohr" von Georges Feydeau kommt im Bürgerhaus auf die Bühne, aufgeführt vom Rheinischen Landestheater Neuss.

Diese Komödie hat schon fast 150 Jahre auf dem Buckel, aber rund um die Welt lachen die Menschen immer noch über "Floh im Ohr" von Georges Feydeau (1862-1921). Er erschuf eine der turbulentesten Verwechslungskomödien der Theatergeschichte, in deren Verlauf nicht nur die einzelnen Personen aufgrund diverser Verwirrungen, sondern auch ein großes Bett ins Rotieren geraten. Ein garantiert zeitlos komisches Theatervergnügen. Georges Feydeau gilt neben Molière als einer der erfolgreichsten französischen Komödienautoren. Nun kommt dieses ewige Zugstück auf die Bühne in Radevormwald. Am Mittwoch, 23. Mai, um 19.30 Uhr, führt es das Rheinische Landestheater Neuss im Bürgerhaus auf.

Ein Päckchen Hosenträger, verschickt aus dem Hotel "Zur zärtlichen Miezekatze", schafft mächtig Verwirrung. Raymonde schließt daraus, dass ihr Ehemann Victor-Emmanuel sie in diesem Etablissement hintergeht. Sie und ihre Freundin Lucienne wollen ihn mittels eines anonymen Liebesbriefes in dem Hotel überführen. Victor-Emmanuel glaubt nicht, dass der Liebesbrief (geschrieben von Lucienne) für ihn ist und gibt in an Tournel (einen notorischen Frauenhelden) weiter, der sich umgehend ins Hotel begibt. Der Liebesbrief landet unglücklicherweise bei Hominides de Histanga, dem feurigen Ehemann von Lucienne. Der erkennt die Handschrift seiner Frau. Rasend vor Eifersucht will er den vermeintlichen Liebhaber seiner Frau im Hotel stellen. Nach und nach treffen alle Beteiligten im Hotel aufeinander - das Chaos nimmt seinen Lauf, zum Vergnügen der Zuschauer.

  • Radevormwald : "Komödie im Dunkeln" statt "Floh im Ohr"

Die Aufführung dauert ungefähr 150 Minuten, eine Pause nach etwa 100 Minuten; Einlass ist ab 19 Uhr; eine Einführung erfolgt etwa ab 19.10 Uhr im Foyer. Karten sind in der Stadtbücherei Radevormwald, über Tel. 02195 932177 oder an der Abendkasse zu bekommen.

Mi. 23. Mai, 19.30 Uhr, Bürgerhaus.

(s-g)
Mehr von RP ONLINE