1. NRW
  2. Städte
  3. Radevormwald

Ein Rader Impuls für den Ökumenischen Kirchentag

Beteiligung am ökumenischen Großprojekt : Ein Rader Impuls für den Ökumenischen Kirchentag

Auch der Kirchenkreis Lennep folgte der Bitte der Kirchentags-Organisatoren, sich mit eigenen geistlichen Impulsen, Augenöffnern am Morgen und Nachtgedanken am Abend, mit dem Motto des Kirchentages bzw. mit Bibeltexten, die auch in Frankfurt auf dem Kirchentag eine besondere Rolle spielen, zu beschäftigen.

„Schaut hin!“ – das ist das Motto des 3. ökumenischen Kirchentages in Frankfurt, der ab diesem Donnerstag, 13. Mai 2021, bis zum Sonntag, 16. Mai 2021, in Frankfurt/Main stattfinden wird. Der Ökumenische Kirchentag (ÖKT) ist ein ökumenisches Laientreffen von Christen, vor allem der beiden großen Konfessionen in Deutschland.

Er wird gemeinsam vom Deutschen Evangelischen Kirchentag und dem Zentralkomitee der deutschen Katholiken organisiert. Wegen der Corona-Pandemie findet das religiöse Großereignis in diesem Jahr digital und dezentral statt. Der Kirchenkreis versucht, auch von der bergischen Region aus, die Brücke zum Hauptaustragungsort Frankfurt/Main zu schlagen.

Annette Cersovsky, Pfarrerin in der Remscheider Stadtkirchengemeinde, Sabine Rossi, Jugendleiterin in der Evangelischen Adolf-Clarenbach-Kirchengemeinde Remscheid, Manuela Melzer, Pfarrerin in der evangelisch-lutherischen Kirchengemeinde Radevormwald, und Diakon Rolf Haumann, Jugendreferent im Kirchenkreis Lennep, haben sich mit eigenen geistlichen Impulsen an dem ökumenischen Großprojekt beteiligt.

  • Nicht in der evangelischen Westkirche Pfalzdorf,
    Kirchen in Goch : Kirchentag mit Ökumene und Hirschhausen
  • Judy Bailey aus Menzelen ist digital
    Musik in Alpen : In Menzelen beim Frankfurter Kirchentag
  • In der Witzheldener Kirche  wird die
    Im Alten von Berg in Leichlingen-Witzhelden : Kirchentag-Gottesdienst auf Leinwand

Die Andachten sind ab diesem Donnerstag, zum Fest Christi Himmelfahrt, online abrufbar unter der Internetadresse www.kirchenkreis-lennep.de. Weitere Informationen zum Ökumenischen Kirchentag finden Interessierte ebenfalls im Internet unter der Adresse www.oekt.de.

(s-g)