1. NRW
  2. Städte
  3. Radevormwald

Ein Imagefilm für die Wupperorte in Radevormwald

Werbung für Radevormwald : Ein Imagefilm für die Wupperorte

Anträge für den Verfügungsfonds können nicht nur von Privatpersonen gestellt werden. Gefördert werden könnten zum Beispiel Feste oder Verschönerungen im Quartier, wie „Urban Gardening“.

Zum Quartiermanagement für die Wupperorte gehört ein Verfügungsfonds, mit dem Ideen für das Quartier umgesetzt werden können. „Eine Idee mit einem sozialen Mehrwert für die Nachbarschaft kann mit bis zu 3000 Euro gefördert werden. Ich helfe bei den nötigen Anträgen und der Realisierung der Förderung“, sagt die Quartiermanagerin Marie Steinhauer. Insgesamt stehen für die Wupperorten jährlich 16.400 Euro als Verfügungsfonds bereit. Ein Stadtteilbeirat entscheidet demokratisch über die eingehenden Anträge.

Gefördert werden könnten zum Beispiel Feste oder Verschönerungen im Quartier, wie „Urban Gardening“. Das neueste Projekt des Verfügungsfonds, das 2850 Euro abruft, ist ein Imagefilm für das Quartier an der Wupper. Der Antragsteller für diese Idee ist der Kinder- und Jugendtreff „Life“. „Anträge für den Verfügungsfonds können nicht nur von Privatpersonen, sondern auch von Akteuren gestellt werden“, sagt Marie Steinhauer. Die letzten Details des Förderantrags sind noch in Arbeit, aber der zweiminütige Film über die schönsten und wichtigsten Orte an der Wupper soll definitiv auf den Weg gebracht werden. Geplant ist, dass nicht nur zentrale Treffpunkte, wie das Bürgerzentrum am Siedlungsweg vorgestellt, sondern auch die malerischen Landschaften und historischen Bauwerke in Szene gesetzt werden. „Der Film soll Lust auf das Quartier machen und vielleicht auch Investoren aufmerksam machen. Das Wülfingmuseum und die anderen historischen Textilfabriken sind etwas Besonderes“, sagt Marie Steinhauer. Sie hofft, dass es nach dem ersten Film, der im Sommer fertig sein soll, einen zweiten Teil geben wird. „Es wäre schön, die Entwicklung des Quartiers aufzuzeigen und auch die positiven Veränderungen, die es im Bürgerzentrum geben wird. Das Quartier ist jetzt schon lebenswert, aber wir wollen die Potentiale ausbauen“, kündigt sie an.

  • Am Bahnhof Dahlhausen stehen historische Loks
    Wupperorte in Radevormwald : Ideen für die Nutzung alter Bahnwaggons
  • Das Kapitel über Radevormwald beschäftigt sich
    Historie von Radevormwald : Wupper-Siedlungen Thema in neuem Buch
  • Symbolfoto
    Impfreihenfolge im Kreis Viersen : Fast 4000 Anträge auf Vorrang beim Impfen

Die Protagonisten des Films sollen aber nicht nur Bauwerke, Gewässer und Eisenbahnstrecken sein, sondern auch Menschen, die in den Wupperorten leben. Sobald das Drehbuch fertig ist werden die Gesichter für den Imagefilm kontaktiert und in die Planung der Dreharbeiten einbezogen. Umgesetzt wird der Film von einem Videografen und einer Drohne, die an voraussichtlich zwei Tagen durch die Täler fliegen wird.

Bürger, die ebenfalls eine Idee haben, die zur allgemeinen Aufwertung der Wupperorte beiträgt, können ebenfalls einen Antrag für den Verfügungsfonds stellen. Die genauen Richtlinien und Ansprüche an förderfähige Projekte, stellt das Quartiermanagement im Internet auf www.qm-wupperorte.de vor. Dort bekommt man auch Hilfe bei der Beantragung der Fördermittel.