Radevormwald: Eigenbetrieb für Abwasser

Radevormwald: Eigenbetrieb für Abwasser

Die AL möchte einen Eigenbetrieb für Abwasserangelegenheiten gründen. Das ergab eine Tischvorlage für die Ratssitzung am Dienstag. Die Fraktion um Rolf Ebbinghaus hatte dies nach eigener Aussage vor zehn Jahren schon einmal gefordert. Derzeit wird der Gesamtbereich in der Stadtverwaltung abgewickelt. Begründet wird die Forderung damit, dass die AL vermutet, dass der Bürger für bestimmte Kosten mehrfach aufkommt, weil Verrechnungen vermutet werden.

Da sich die anderen Fraktionen nicht in der Lage sahen, spontan ein so komplexes Thema zu beraten, wurde es einvernehmlich als Tagesordnungpunkt in den Mai verschoben, wenn die nächste Sitzung des Hauptausschusses ansteht. Dieser Ausschuss berät die Stadtratssitzungen vor und ist zudem zuständig für Finanzangelegenheiten in der Stadt.

(RP)