Radevormwald: Dröppelmina, Asien, Straußenfarm

Radevormwald: Dröppelmina, Asien, Straußenfarm

Die 1. Bergische Tourismusmesse findet in diesem Jahr erstmals im Rahmen des Bergischen Gartenmarktes "Jrön un Jedön" statt. Am 26. und 27. Mai geben die bergischen Kommunen im Freilichtmuseum Lindlar Tipps für einen Ausflug.

Dröppelmina, Waffeln und Fachwerk sind gemeinhin die Dinge, die man mit dem Bergischen Land verbindet. "Aber wussten Sie schon, dass es in Radevormwald ein Museum für Asiatische Kunst gibt? Man Draisine fahren kann oder dass das Wind- und Wasserkraftmuseum in Odenthal über 30 funktionstüchtige Mühlenmodelle besitzt? Dass man im Bergischen Land Eseltrekking machen und eine Straußenfarm besuchen kann? Dass mehr als 30 Gästeführer Touren in der Region anbieten und man mit Segways die Region erkunden kann?", fragt Tobias Kelter, Geschäftsführer von "Das Bergische"/Naturarena Bergisches Land.

Peter und Li Hardt vom Asiatischen Museum. Foto: flora treiber (archiv)

Wer das nicht weiß, sollte unbedingt die 1. Bergische Tourismusmesse besuchen, die in diesem Jahr erstmals im Rahmen des Bergischen Gartenmarktes "Jrön un Jedön" stattfindet. Am Samstag und Sonntag, 26. und 27. Mai, 10 bis 18 Uhr, präsentieren die bergischen Kommunen im Freilichtmuseum Lindlar ihre Sehenswürdigkeiten und geben Tipps für den nächsten Ausflug.

Foto: Kempner Martin

"Oft kennt man sich in der Ferne ja viel besser aus als vor der eigenen Haustür. Deshalb sind wir als touristische Marketinggesellschaft der Region sehr froh darüber, dass unser Tourismusverein Naturarena sich dazu entschlossen hat, eine Publikumsmesse in der eigenen Region durchzuführen", sagt Kelter. "Natürlich werden auch wir mit einem Stand vor Ort vertreten sein und die Besucher über unsere neuen Angebote informieren. Da wären die neue Autoroutenkarte mit sechs Routenvorschlägen zu unterschiedlichen Themen, die neue Familienbroschüre und die Angebote der Bergischen Wanderwoche."

Am Montag, 28. Mai, findet am gleichen Ort der 3. Bergische Tourismustag statt, den zahlreiche Fachbesucher aus der Tourismuswirtschaft, der Gastronomie und Hotellerie nutzen können, um sich über die aktuellen Entwicklungen im Tourismus in der Region zu informieren und den brancheninternen Austausch zu pflegen und zu vertiefen.

  • Wermelskirchen : "Jrön un Jedön" im Freilichtmuseum

Weitere Informationen zur Bergischen Tourismusmesse finden Interessierte im Internet unter www.dasbergische.de oder unter Tel. 02204 843000. Unter dem Motto "Auf die Plätze, fertig, bergisch!" macht die Naturarena auf ihrer Internetseite auch nochmals auf die neue Broschüre von "Das Bergische" aufmerksam: Mehr als 90 Angebote für Familien werden in sechs unterschiedlichen Kapiteln dargestellt. Das Angebot reicht von Bademöglichkeiten in Freizeitseen über Wanderungen auf den beliebten Bergischen Streifzügen mit der aus dem Fernsehen bekannten "Maus" sowie die außergewöhnliche Natur in den Tropfsteinhöhlen.

Eine etwas andere, aber nicht weniger spannende Erlebniswelt wartet im Märchenwald in Altenberg auf die Familien. Auch ein Museumsbesuch muss nicht immer langweilig sein. Mehrere Heimat-, Industrie-, und Freilichtmuseen bieten verschiedene Programme und Veranstaltungen für Mädchen und Jungen an.

Wer wissen möchte, was er sonst noch alles im Bergischen Land unternehmen können, kann sich die Broschüre kostenlos unter Tel. 02204 843000 bestellen oder im Internet stöbern und dort die Broschüre kostenfrei herunterladen unter www.dasbergische.de

Sa. und So. 26. und 27. Mai, 10 bis 18 Uhr, Freilichtmuseum Lindlar, Tel. 02266 90100.

(RP)
Mehr von RP ONLINE