Radevormwald: Drei Männer bei Einbruch beobachtet

Radevormwald: Drei Männer bei Einbruch beobachtet

Glücklicherweise keinen Erfolg hatten drei Einbrecher, die am Mittwoch gegen 15.20 Uhr versuchten, in ein Einfamilienhaus an der Kreuzstraße einzudringen. "Vermutlich sind die Täter durch eine Zeugin gestört worden, da sie nach bisherigen Erkenntnissen keine Beute mitnehmen konnten", teilte Polizeipressesprecher Michael Tietze mit.

Nach seinen Angaben hatten Nachbarn die Einbrecher kurz vor Eintreffen der Zeugin beobachtet, als sie sich an einer Terrassentüre zu schaffen machten. Demnach handelte es sich um drei Männer zwischen 30 und 40 Jahren. Ein Täter war 1,85 und 1,90 Meter groß, von normaler Statur und machte eine gepflegte Erscheinung. Er hatte eine Mittelscheitel-Frisur aus dunklen, kinnlangen und lockigen Haaren. Er trug eine dunkle Hose, eine hellbraune Lederjacke und einen schwarzen Schal. Ein ebenso großer Mittäter hatte auffällige O-Beine und war mit einem grauen Kapuzenpullover sowie einem braunen Schal bekleidet. Der dritte Mann war etwas kleiner, sehr schmal gebaut und hatte ebenfalls O-Beine. Er trug eine dunkle, sportliche Jacke mit orangefarbenem Zipper sowie ein Tuch oder einen türkisfarbenen Schal. Zeugenhinweise: Tel. 110.

(rue)