1. NRW
  2. Städte
  3. Radevormwald

Radevormwald: DLRG-Gruppe leistet gute Arbeit

Radevormwald : DLRG-Gruppe leistet gute Arbeit

Die Ortsgruppe Hückeswagen war bei einer Übung in Reichshof dabei

In Vollalarm versetzt wurden jetzt sämtliche Wasserrettungseinheiten des DLRG-Bezirks Oberbergischer Kreis. Und so mussten auch die Lebensretter der Hückeswagener Ortsgruppe zu einer Einsatzübung ausrücken. Im Übungsszenario war der Kreisleitstelle im Vorfeld über den Notruf ein Unglück am Biebersteiner Stausee in Reichshof gemeldet worden: Bei einen Unfall wurden mehrere Camper verletzt, zudem wurden mehrere Personen im Wasser vermisst.

"In kürzester Zeit konnten die per Funkmeldeempfänger alarmierten Trupps ausrücken und die Einsatzstelle an der L 363 anfahren", berichtet Sinan Kahl, Leiter Verbandskommunikation der DLRG Oberberg. Neben verschiedenen Rettungsbooten kamen Einsatztaucher sowie die Sonarortung zum Einsatz.

Die DLRG Oberberg hat sich mit ihren zwölf Ortsgruppen schon seit langem die Wassersicherheit im Kreisgebiet zur Aufgabe gemacht. "Neben den ausgebildeten Wasserrettern werden daher für diesen Zweck unterschiedliche Sonderfahrzeuge sowie eine Vielzahl von Rettungsbooten vorgehalten", erläutert Kahl. Darüber hinaus stelle die DLRG, als rein aus Spenden und Mitgliedsbeiträgen finanzierte Organisation, sowohl die einzige Sonarortungskomponente im Oberbergischen, als auch die einzigen zwei Tauchtrupps - einen in Kooperation mit der Feuerwehr Radevormwald. Zu dieser Quartalsübung zog Kahl ein positives Resümee: "Die Übungsleitung zeigte sich mit der Leistung der eingesetzten Trupps zufrieden."

(büba)