Radevormwald: DLRG bereitet eine Chronik zum 100-Jährigen vor

Radevormwald: DLRG bereitet eine Chronik zum 100-Jährigen vor

Der Vorsitzende Roger Bonekämper sammelt Bilder, Anekdoten und andere Berichte aus der DLRG-Historie.

Roger Bonekämper denkt langfristig, denn ein gelungenes Jubiläum muss frühzeitig organisiert werden. Obwohl der Ortsverband Radevormwald der DLRG erst in neun Jahren 100 Jahre alt wird, will der Vorsitzende schon jetzt schon damit anfangen, das Archiv des Vereins auf Vordermann und auf einen aktuellen Stand zu bringen. Darum hat sich in den vergangenen Jahrzehnten niemand gekümmert. "Es ist sehr viel liegen geblieben, unsere Archivbilder sind überall verstreut und nicht in einer Hand. Das will ich langsam, aber stetig ändern", sagt Bonekämper. Seitdem er den Vorsitz der DLRG übernommen hat, bewegt sich in der Ortsabteilung wieder viel.

Die Jugendarbeit wird gefördert, die DLRG sucht Kontakt zum Kinder- und Jugendring, und auch die Außenkommunikation wurde verstärkt. Zu verdanken ist das Bonekämpers unerschöpflichen Ideen, die sich auch immer wieder um das große Jubiläum drehen, das auf den Ortsverband zukommen wird.

Geplant ist eine umfassende Chronik, zu der auch ein gut sortiertes, am besten digitales, Archiv gehören soll. Bildmaterial, das der Verein besitzt, soll in den kommenden Jahren digitalisiert werden, die Originale werden natürlich auch verwahrt. Wichtig ist es Roger Bonekämper, die Lücken des Archivs seiner Rader Lebensretter zu schließen. Deswegen ruft er schon jetzt, weit vor dem Jubiläumsjahr, dazu auf, Bildmaterial im "life-ness" oder bei ihm persönlich abzugeben.

"Ich möchte es nicht riskieren, dass Fotos von der Gründung 1927 oder von der Anfangszeit verloren gehen. Gründungsmitglieder gibt es nicht mehr. Auch Mitglieder aus jungen Jahren, die noch leben, sind inzwischen betagt und werden das Jubiläum vielleicht nicht mehr miterleben. Deswegen will ich ihnen jetzt schon die Chance geben, mit mir in Kontakt zu treten und über Vergangenes zu berichten", sagt Bonekämper.

Er würde sich auch über Nachlässe freuen, falls diese keinen persönlichen Wert für Familienangehörige darstellen. Er wäre neben Bildmaterial auch dankbar für Anekdoten aus dem Verein, die für die Zukunft aufgeschrieben werden sollen. "Ich will nichts versäumen und freue mich auf sehr viele Reaktionen", sagt er.

Roger Bonekämper ist per E-Mail unter leiter@radevormwald.dlrg.de zu erreichen. Die Bilder können im "life-ness" zu den Trainingszeiten der DLRG, donnerstags zwischen 16 und 21 Uhr abgegeben werden, Kontakt: Tel. 0157 70348655.

(trei)