Radevormwald: CDU Oberberg gründet einen Arbeitskreis "Zukunft"

Radevormwald: CDU Oberberg gründet einen Arbeitskreis "Zukunft"

Die CDU Oberberg wird einen Arbeitskreis "Zukunft" einrichten. Das hat der Vorstand in seiner jüngsten Sitzung beschlossen. Der Arbeitskreis beschäftigt sich mit der intensiven Analyse der Wahlergebnisse und soll Möglichkeiten und Wege erörtern, mit denen die CDU die Wähler noch besser erreichen kann, heißt es in einer Pressemitteilung der CDU.

"Wir wollen nah an den Menschen sein und Politik für alle Bürger im Oberbergischen Kreis machen", sagt der Vorsitzende Carsten Brodesser. "Meine Wahl in den Bundestag sehe ich als Auftrag, Vertreter für alle in Oberberg lebenden Menschen zu sein." Hierzu gehöre nicht nur die Forderung von Verbesserungen für das Leben im Oberbergischen, sondern auch, den Bürger neugierig auf die politische Arbeit zu machen. "Unsere Botschaft, dass die CDU die Partei der Mitte ist und dass sie für jeden Wähler Ansprechpartner ist, müssen wir so vermitteln, dass sie alle Bürger erreicht", sagt Brodesser. Offensichtlich habe die CDU im Bundestagswahlkampf nicht alle Wähler mit ihren Argumenten überzeugen können. Das Warum und das Wie werde der Arbeitskreis erörtern, um im Hinblick auf die kommende Kommunalwahl neue Wege zu gehen. "Über Anregungen aus der Bevölkerung freuen wir uns", sagt Brodesser.

(rue)