1. NRW
  2. Städte
  3. Radevormwald

Radevormwald: Café im Familienbüro öffnet am Freitag

Radevormwald : Café im Familienbüro öffnet am Freitag

Sozialpädagogin Kira Schlesinger leitet das Café im städtischen Familienbüro am Hohenfuhrplatz.

Mehrfacher Personalwechsel durch Mutterschaften haben dazu geführt, dass das Elterncafé im Familienbüro eine Zeit lang nicht angeboten werden konnte. Ab kommenden Freitag, 2. Februar, wird das Café wieder von Sozialpädagogin Kira Schlesinger geleitet. Freitags von 9.30 bis 11.30 Uhr können Mütter, Väter oder auch Elternpaare mit Kindern im Alter von null bis zu drei Jahren zum Familienbüro kommen und bei einem gemeinsamen Frühstück über das "Eltern-Sein" sprechen.

Jugendamtsleiter Volker Grossmann und Claudia Hungerbach vom Familienbüro sind froh, dass mit Kira Schlesinger jemand gefunden werden konnte, der Erfahrung in diesem Bereich mitbringt. Seit Mitte Dezember ist sie bei der Stadt tätig im Bereich der Frühen Hilfen und als Kinderschutzfachkraft.

Im Familienbüro können zahlreiche Themen angesprochen werden. Deshalb werden auch die Familienhebammen der Psychologischen Beratungsstelle Herbstmühle aus Wipperfürth (Susanne Hessing und Claire Peter) mindestens an jedem ersten Freitag im Monat unterstützend helfen.

An jedem dritten Freitag im Monat bietet Hebamme Iris Hügel-Bruchhaus zudem kostenfreie Beratung des Jugendamtes bei Schwangerschaft, Geburt und früher Elternschaft an. Mit im Familienbüro tätig ist auch Gitta Müller-Muchowski, die sich für das Jugendamt um die Vormundschaften in der Stadt kümmert.

Ziel des neu eingerichteten Cafés ist es, mit vielen Elternteilen in Kontakt zu kommen und bei Problemlagen möglichst frühzeitig Hilfe oder Unterstützung zu organisieren. Eingebunden werden können dabei auch Familienpaten, die ehrenamtlich die Stadt Radevormwald in Kooperation mit der Herbstmühle bei der Familienbetreuung unterstützen. Familienpaten helfen bei Ämtergängen oder übernehmen schon mal die Betreuung der Kinder, wenn eine Mutter "Luft holen" muss oder einkaufen gehen will. Angesprochen werden auch verpasste U-Untersuchungen. Das Jugendamt erhält vom Kinderarzt eine Info, wenn Eltern eine Untersuchung verpasst haben. "Da gibt es die unterschiedlichsten Gründe", sagt Volker Grossmann.

Kira Schlesinger möchte sich mit den Eltern in lockerer Runde treffen. Für die Kinder ist im Familienbüro ausreichend Platz zum Spielen vorhanden. Ihre weitere Planung sieht vor, Kurse in Erster Hilfe bei Kindern oder Vorträge für Eltern zu organisieren. Auch die Kurse "Fit for Kids" oder "Starke Eltern, starke Kinder" sollen angeboten werden wie auch eine Information des Kinderschutzbundes. Kira Schlesinger ist auch Still- und Baby-Trageberaterin.

Fr. 2. Februar, 9.30 bis 11.30 Uhr, Hohenfuhrstraße 13a, Informationen unter Tel. 02195 6889247, oder E-Mail familienbuero@radevormwald.de

(RP)