Radevormwald: Bürgerbusverein verabschiedet Rainer Schulze in den Ruhestand

Radevormwald: Bürgerbusverein verabschiedet Rainer Schulze in den Ruhestand

Nach knapp neunjähriger Tätigkeit im und für den Bürgerbusverein übernahm der fast 70-jährige Rainer Schulze Mitte Dezember 2017 seine letzte Fahrt im Erdgas-Fahrzeug. Jetzt verabschiedeten der Vorsitzende Uwe Orzeske sowie sein Stellvertreter Eberhard Wolff den verdienten Kollegen in den Ruhestand. "Ich glaube daran, dass mein früher Ausstieg aus dem Ehrenamt eine Umorientierung in Richtung anderer Schwerpunkte leichter möglich macht", sagte Schulze. "Ich bin von der Arbeit des Vereins, insbesondere für alte Menschen, sehr überzeugt und bin froh, etwas dazu beigetragen zu haben. Ich habe diese Arbeit sehr genossen und gerne getan."

Vier Jahre unterstützte er die Arbeit des Vereins als stellvertretender Vorsitzender. Zuvor war er bereits Fahrdienstleiter. Schulze kümmerte sich um die Organisation von Veranstaltungen, fotografierte für den Verein und entwarf diverse Flyer. In den vergangenen Jahren entwickelte er zusammen mit einem Programmierer einen elektronischen Fahrassistenten, der die Arbeitsabläufe im Bus wesentlich vereinfacht. Nachdem nun mit Daniela Strunz eine Fachkraft gewonnen wurde, konnte er sein "Lieblingskind" abgeben, berichtet Pressesprecher Wolfgang Schneidewind. Der Verein dankte Rainer Schulze mit einem Präsentkorb und einem Freifahrtschein auf Lebenszeit.

(rue)