Radevormwald: Baken an der Kaiserstraße werden morgen abgebaut

Radevormwald : Baken an der Kaiserstraße werden morgen abgebaut

Die Arbeiten beim Umbau an der Kaiserstraße werden morgen abgeschlossen. Das berichtete gestern Jürgen Manderla, Fachbereichsleiter Tiefbau im Rathaus. Zwar ist die Straße seit dem Wochenbeginn geöffnet, "die Leute fahren aber trotzdem immer noch durch eine Baustelle", sagte Manderla.

Er berichtete auch von Nachbesserungen in dem Bereich. Das Unternehmen habe die Straßenpflasterung in Teilen noch einmal aufnehmen müssen, weil die Stadt die Arbeiten so hätte nicht abnehmen können. Auch an den Randstreifen sind bis zum Freitagmittag noch Ausbesserungen vorzunehmen, teilte Manderla mit. Im Januar sollen dann die Restarbeiten auf der Fläche zwischen der Kaiserstraße und der Ausfahrt erfolgen. "Unter der Bedingung, dass das Wetter frühlingshaft bleibt", sagte Manderla. Er trat dem Gerücht, von dem die AL berichtet hatte, entgegen, dass dort Mitarbeiter von Fremdfirmen gearbeitet hätten. "Der Bauunternehmer hat uns dies versichert. Die Maschinen sind aber zum Teil von anderen Unternehmen geleast", sagte Manderla.

Nachdem im Stadtrat der Antrag auf vorzeitige Mittelfreigabe für den Umbau Schlossmacherplatz genehmigt worden ist, liegt der Fokus im Fachbereich Tiefbau jetzt auf dem dritten Bauabschnitt. "Wir hoffen, dass wir ab Januar die Weichen für einen schnellen Baustart schaffen können", sagte Manderla.

(wos)