Radevormwald: Ausschuss für Jugendhilfe

Radevormwald : Ausschuss für Jugendhilfe

Welche Angebote gibt es in Radevormwald für Jugendliche, welche wünschen sie sich hinzu? Wo leben in der Stadt die Jugendlichen, die einen höheren Bildungsabschluss anstreben? Solche Fragen werden im ersten Radevormwalder Kinder- und Jugendförderplan beantwortet, der am Dienstag, 13. Februar, im Jugendhilfeausschuss vorgestellt wird.

Wichtiger Punkt in der Diskussion wird sein, wie die angekündigten weiteren Planungsschritte umgesetzt werden. So soll die Kinder- und Jugendarbeit der freien und öffentlichen Träger in der Stadt bis zum vierten Quartal dieses Jahres besser aufeinander abgestimmt und der Kinder- und Jugendring stärker involviert worden sein.

Di. 13. Februar, 16 Uhr, Mehrzweckraum Bürgerhaus, Schlossmacherplatz.

(RP)