Radevormwald: Arbeit am Medienkonzept

Radevormwald: Arbeit am Medienkonzept

An dem in der ersten Sitzung des Schulausschusses angesprochenen neuen Medienkonzept für alle Radevormwalder Schulen wird gearbeitet. Sozialdezernentin Ute Butz berichtete in der zweiten Sitzung, dass die Schulen für die Sitzung am 25. Mai jeweils ihren individuellen Bedarf an Hard- und Software vorlegen werden.

Lediglich eine Schule wäre zum ersten Treffen des Arbeitskreises nicht erschienen. Festgestellt wurde eine sehr unterschiedliche Computerstruktur an den jeweiligen Schulen. Während es in einigen Einrichtungen eine so genannte Turnschuh-Administration gebe, in dem die Betreuungslehrer von PC zu PC wandern würden, seien andere Schulen wie das Theodor-Heuss-Gymnasium oder die Armin-Maiwald-Schule bereits komplett vernetzt.

Vorgeschlagen wurde von der AL, einen Medienmoderator für die Schulen einzuladen. Das soll aber nur geschehen, wenn damit für die Stadt keine Kosten verbunden sind, wurde beschlossen.

(RP)