1. NRW
  2. Städte
  3. Radevormwald

18 Radevormwalder sind derzeit positiv auf das Virus getestet

radevormwald : 18 Rader sind mit dem Coronavirus infiziert

Auf Kreisebene sind bis Donnerstagmittag fünf weitere Personen als Träger des Virus SARS CoV-2 identifiziert worden. Damit gibt es seit Beginn der Pandemie im Oberbergischen Kreis 402 bestätigte Fälle.

Bis Donnerstagmittag wurden fünf weitere Personen im Oberbergischen Kreis positiv auf das Coronavirus getestet. 246 Personen sind bereits gesund aus der angeordneten Quarantäne entlassen worden. Insgesamt gibt es kreisweit seit Beginn der Pandemie 402 bestätigte Fälle. 146 Personen sind aktuell positiv getestet, darunter 18 Radevormwalder, 27 Hückeswagener und 16 Wipperfürther. Der Großteil der aktuell positiv getesteten Menschen befindet sich in häuslicher Quarantäne, teilte der Kreis mit. 20 Personen befinden sich derzeit in stationärer Behandlung. Davon werden acht Personen beatmet. Im Oberbergischen Kreis sind bislang zehn Personen an den Folgen des Coronavirus gestorben, darunter drei aus Hückeswagen.

Nach Angaben der Kreisverwaltung gibt es 443 Kontaktpersonen ersten Grades in angeordneter Quarantäne sowie 218 Frauen und Männer in vorsorglicher häuslicher Isolation.

Die Anzahl der aktuell positiv getesteten Fälle verteilt sich folgendermaßen auf die weiteren Kommunen des Kreises – Bergneustadt: 10, Engelskirchen: 10, Gummersbach: 16, Lindlar: 18, Marienheide: 4. Morsbach: 1, Nümbrecht: 6, Reichshof: 4, Waldbröl: 2 und Wiehl: 14. Weitere Informationen gibt der oberbergische Kreis im Internet.
www.obk.de/coronavirus

(rue)