Radevormwald: 13 Konfirmanden auf den Spuren von Tradition und Religion

Radevormwald : 13 Konfirmanden auf den Spuren von Tradition und Religion

Ein Jahr lang hatten sich die Jugendlichen aus Rade auf ihren großen Tag vorbereitet. Sie wuchsen als Gruppe zusammen, begaben sich auf die Spur von Tradition, Geschichte und Religion. Jüngst feierten die 13 Mädchen und Jungen der Evangelisch-lutherischen Kirchengemeinde gemeinsam mit Pfarrerin Manuela Melzer ihre Konfirmation.

Organistin Annette Busch hatte moderne Melodien im Gepäck und Eva Bierwirth und Tim Pilgram, die die Jugendlichen während der Konfirmandenzeit ehrenamtlich begleitet hatten, eröffneten den Gottesdienst mit einem Anspiel. Unter dem Titel "Der Glaube als Navi für mein Leben" erkundeten die Jugendlichen dann samt Festgemeinde die Möglichkeiten des Glaubens. Sie fragten nach Irrwegen und Sackgassen, nach Orientierung und Unterstützung. "Wir wollen die Themen des Glaubens an der Lebenswelt der Jugendlichen andocken", erklärte die Pfarrerin.

Und darum sei es Jugendarbeiterin Julia Müller und den Ehrenamtlichen auch während der Konfirmandenzeit gegangen. "Wir lernen längst nicht mehr so viel auswendig wie früher", erzählte die Pfarrerin. Kreativität und gemeinsame Erlebnisse würden stattdessen die Konfirmandenzeit prägen. Gleich zu Beginn des kirchlichen Unterrichts hatten die Jugendlichen samt Team eine Wochenendfreizeit verbracht. Neben dem wöchentlichen Konfirmandenunterricht standen gleich zwei Übernachtungsaktionen im Gemeindehaus auf dem Programm.

"Wir würden uns freuen, wenn sich die Jugendlichen mit einem guten Gefühl und gerne an ihre Konfirmandenzeit und die Gruppe erinnern", erklärte Pfarrerin Melzer. Vielleicht hätten sie in dieser Zeit sogar ein bisschen mehr Klarheit über ihren eigenen Glauben gefunden, der sie auch weiter begleitet. "Und wir wünschen uns natürlich, dass die Konfirmanden jetzt nicht abtauchen, sondern ihren Platz in der Gemeinde finden."

Und so könnte der festliche Gottesdienst für den ein oder anderen auch der Startschuss für das Leben in der Gemeinde gewesen sein. Eingesegnet wurden folgende Jugendliche: Nico Berke, Levin Rosenberg, Luke Schwarz, Timon Mehlhorn, Lucy Kreimendahl, Finnja Kaplan, Savannah Düring, Lucy Klass, Kristin Arendt, Kira Glaubitz, Niclas Schmiede, Melvin Feuerstein und Benjamin Riese.

Mit der Konfirmation haben diese Jugendlichen zum ersten Mal selbst Ja gesagt zum christlichen Glauben. Sie sind damit in die Gemeinschaft der Erwachsenen aufgenommen worden.

(resa)