1. NRW
  2. Städte
  3. Neuss

Neuss: Zwei Tage voller "Nüsser Genüsse"

Neuss : Zwei Tage voller "Nüsser Genüsse"

15 Wirte aus Neuss tischen an diesem Wochenende auf dem Freithof große und kleine Köstlichkeiten auf. Sie zeigen damit auch, dass sie gerne Gastgeber sind.

"Wir Wirte sind gerne Gastgeber", betont Michael Erb, Vorsitzender des Hotel- und Gaststättenverbandes im Rhein-Kreis. Das beweisen sie in ihren Lokalen allein, aber auch mehrfach im Jahr gemeinsam in der Öffentlichkeit. Etablierte Termine dafür sind inzwischen zum Bespiel der Genießertreff in der Stadthalle, das Vatertagsbiwak auf dem Münsterplatz und die "Nüsser Genüsse". Zu dieser besonderen Leistungsschau der Neusser Gastronomie servieren an diesem Wochenende 15 Wirte ihre Leckereien auf dem Freithof.

"Nüsser Genüsse" geht damit in die vierte Runde. Erdacht wurde das Konzept, als sich die Stadt 2010 an der so genannten Innenstadtoffensive "Ab in die Mitte" des Landes beteiligte. Jetzt ist es schon Tradition. Die Idee der Gastgeber, die "Nüsser Genüsse" in diesem Jahr auch zu einer Plattform für ihren Protest gegen das verschärfte Nichtraucherschutzgesetz zu machen, hat der Hotel- und Gaststättenverband allerdings wieder fallen lassen. Termin für diese Kundgebung ist nun Samstag, 17. August.

Samstag und Sonntag geht es um den puren Genuss. Die Stadtmarketinggesellschaft Neuss Marketing als Veranstalter und ihre Partner erwarten an beiden Tagen mehr als 2000 "Fachbesucher des Schlemmens" bei der Sommervariante des Genießertreffs. Dabei kann der Besuch auf dem Freithof durchaus mit den Wochenendeinkäufen kombiniert werden, denn die "Nüsser Genüsse" sind schon ab 11 Uhr zu kosten. Vor den erwartet hohen Temperaturen an beiden Tagen schützen ausreichend Sonnenschirme und kühle — auch antialkoholische — Getränke.

Als Anbieter beteiligen sich das Brauhaus "Im Dom", die Restaurants Weingut, Thai Royal, Essenz, Solevino, Rheingold, das Rennbahn-Restaurant und — erstmals nach der Eröffnung am Markt — auch der "Schwan". Weinspezialitäten bietet Leon Sztabelski ("Leons Weinzeiten") zum Verkosten an, traditionelle kubanische Zigarren offeriert die "Rauchbar" und Kuchenvariationen kommen aus der Konditorei Wegel. Neben sanfter Hintergrundmusik wird es am Samstagnachmittag und Abend besondere musikalische Highlights geben.

Info Samstag, 11 Uhr bis 22 Uhr, Sonntag , 11 Uhr bis 18 Uhr

(-nau)