1. NRW
  2. Städte
  3. Neuss

Neuss: Zwei niedliche Monster bringen einen Berg zum Einsturz

Neuss : Zwei niedliche Monster bringen einen Berg zum Einsturz

Sie sind ja sooo kuschelig, und sooo puschelig - die beiden Monster aus dem Kinderbuch von David McKee. Dessen berühmteste Figur, Elmar der bunt karierte Elefant, gibt es längst als Schmusetier zu kaufen. Gut möglich, dass die kleinen Besucher des Theaterstücks "Zwei Monster" sich auch die liebenswerten Titelhelden auf dem Weihnachtsgabentisch wünschen werden. Gertrud Pigor hat aus McKees Bilderbuch eine Bühnengeschichte gemacht, und Grit Lukas hat diese für das RLT inszeniert. Die 45 Minuten sind köstliche Unterhaltung für Kinder ab vier Jahren und ihre erwachsenen Begleiter.

Ein rotes und ein blaues Monster leben auf zwei Seiten eines riesigen Spielzeugbergs. Während des Tages thront ganz oben die strahlende Sonne. Blau und Rot sind beste Freunde, obwohl sie sich noch nie gesehen haben. Sie treiben Sport und unterhalten sich telefonisch über gutes Essen: "Ein Anruf für rot auf der Leitung blau." Immer wieder reden sie auch über den Lauf der Sonne. Denn das ist ein Dauerstreit zwischen den Beiden: Geht der Tag oder kommt die Nacht? Er ist so müßig wie die Debatte der Erwachsenen, ob das Glas halbvoll oder halbleer ist. Letztlich geht es bei Groß und Klein um Rechthaberei: "Du hast angefangen! Nein du!", tönt es über den Berg hinweg. Und es folgen die übelsten Schimpfwörter: "Mehliger Spinatwackelpudding" oder "Kraftsportkichererbse". Als die bösen Wörter nicht mehr reichen, kommt es zum Gewaltausbruch. Katapulte werden gebaut und Steine fliegen hin und her. Zu guter Letzt bricht der Berg zusammen. Jetzt sehen sich die Monster zum ersten Mal und stellen fest, dass sie beide recht hatten: Der Tag geht, und die Nacht kommt.

  • Im Labor werden Abstriche aus dem
    Rhein-Kreis : Inzidenz-Wert steigt im Kreis wieder leicht an
  • „Wicked Game“ spielte im Zoco Bella
    Live-Musik in Neuss : Lokalrunde macht die Innenstadt zur Partymeile
  • Die Polizei war mit mehreren Fahrzeugen
    Einsatz in Neuss : Schon wieder eine Schlägerei am Hauptbahnhof

Im Studio des RLT hat Sabine Schmidt einen Berg aus Legosteinen und vielem anderen Kinderspielzeug gebaut. Ihre Kostüme für Emilia Haag (Blaues Monster), Juliane Pempelfort (Rotes Monster) und Christoph Bahr (Sonne) sind so niedlich ausgestaltet, dass man sie fürs Kinderzimmer nach Hause mitnehmen möchte. Christoph Bahr sorgt mit Gitarre und allerlei weiteren Instrumenten für die musikalische Untermalung der Handlung. Bei der Premiere waren es die kleinsten Zuschauer, die mit ihren spontanen Kommentaren für zusätzliche Unterhaltung sorgten. Eine Kindertheaterempfehlung.

Info Nächster Termin: 1. Oktober, 15 Uhr

(NGZ)