Neuss: Zwei Dorfabende in Grimlinghausen

Neuss: Zwei Dorfabende in Grimlinghausen

Die Vereinigung "Freunde der Heimat" freut sich auf das Karnevalsprogramm.

Die Vereinigung "Freunde der Heimat" Grimlinghausen macht auf das Karnevalsprogramm "em Dörp" aufmerksam. Die beiden Dorfabende mit ihren jecken Sitzungen werden am Samstag, 27. Januar, und am Samstag, 3. Februar, im Reuterhof ausgerichtet. Beginn ist jeweils um 19.11 Uhr. Karten können beim Elferrat, dem Vorstand sowie per E-Mail an dorfabend2018@web.de bestellt werden. Sie kosten pro Stück zehn Euro.

Für die Dorfabende haben die Organisatoren wieder ein abwechslungsreiches Programm zusammengestellt. Unter anderem tritt John Rausch, zweiter Vorsitzender der Vereinigung "Freunde der Heimat", als "Ne Hippelänger" auf die Bühne im Reuterhof. In einer launigen Rede fasst er die Geschehnisse "em Dörp" zusammen. Als Gäste werden im Anschluss das Neusser Kinderprinzenpaar und die Blauen Fünkchen erwartet. Danach heizen die Boschte vom Ring - Heijo Bilk, Dirk Markgraf, Andreas Grob und Robert Vossen - dem Publikum mit alten Jremlekuser Stimmungsliedern ein.

Vorstandsmitglied Eva-Maria Olszewski wird im Anschluss als Rekelliese wieder einiges zum Rekeln haben. Nach dem Auftritt des Hubertus-Fanfarencorps werden die "Erftperlen" - Bettina Giesen, Silke Markgraf und Eva Olszewski-Fischer - stimmungsvolle Lieder singen. In die Bütt geht es dann für das Hippelänger Bure-Duett Christiane Pütz und Andreas Grob. Im vergangenen Jahr hat Ferdi Bader mit einer Tom-Jones-Darbietung das Publikum unterhalten, in diesem Jahr wird er Modern Talking auf die Bühne bringen.

  • Neuss : Närrische Dorfabende werden abgesagt

Danach werden die jecken Nonnen aus Hippelang für Stimmung sorgen. Die Gruppe besteht aus Doris Mills, Barbara Lohmann, Claudia Neuhaus, Beate Langer und Lea Nordbruch-Ferch. Musik gibt's danach vom Duo Frank Kessel und Marcus Höttler, die mit Dudelsack und Drum moderne Schlager vorstellen. Zum Schluss gibt's das große Finale, bei dem alle gemeinsam "In Grimlinghausen, da bin ich geboren" von Theo Holzenleuchter singen.

Neben den Dorfabenden macht die Vereinigung "Freunde der Heimat" auch auf den Kinderkarneval aufmerksam. Die Feier findet am Karnevalssamstag, 10. Februar, ab 15 Uhr statt. Kinder und Jugendliche bis 16 Jahre haben freien Eintritt, Erwachsene zahlen fünf Euro.

(NGZ)