Neuss: Zusammenschluss von Personen aus der Tagespflege

Neuss: Zusammenschluss von Personen aus der Tagespflege

Die rund 150 Tagespflegepersonen in Neuss haben nun eine Lobby. 24 von ihnen haben jetzt die Interessengemeinschaft (IG) Kindertagespflege Neuss gegründet. Zur Vorsitzenden wurde Verena Kiechle gewählt. "Wir wollen die Kindertagespflege bekannter machen", sagt die 37 Jahre alte Tagesmutter. Zu ihrer Stellvertreterin im Vorstand wurde Michaela Danker gewählt. Kassenwart ist Anika Henneberg. Schriftführerin Isabella Arzt und Beisitzer Werner Kowalk komplettieren den Vorstand.

Die IG soll auch die Interessen der Kindertagespflegepersonen in den Fokus der Politik rücken. "In Neuss werden die Kita-Plätze viel zu spät vergeben", sagt Kiechle. "Dadurch können wir und die Eltern total schlecht planen." In anderen Städten bekommen Eltern bereits im Dezember eine Zu- oder Absage. Darüber hinaus möchte die IG zusätzliche Qualitätsentwicklung und -sicherung in der Kindertagespflege erreichen. So soll es unter anderem einen qualifizierten Austausch und konstruktive Zusammenarbeit mit Institutionen rund um die Kindertagespflege geben.

Im März 2017 wurden in NRW 51.663 Kinder in öffentlich geförderter Kindertagespflege betreut. In Neuss waren es 582 im Alter von 0 bis 13 Jahren. Davon 498 im Alter unter drei Jahren. "Wir bieten Eltern eine qualitativ gute und familiennahe Betreuung in kleinen Gruppen", sagt Kiechle. Jede Kindertagespflegeperson mit gültiger Pflegeerlaubnis kann der IG beitreten und per E-Mail unter vorstand@ig-kindertagespflege-neuss.de oder der Homepage www.ig-kindertagespflege-neuss.de Kontakt aufnehmen.

(NGZ)