1. NRW
  2. Städte
  3. Neuss

Neuss: Zukunft der Stadtgärtnerei weiter unklar

Neuss : Zukunft der Stadtgärtnerei weiter unklar

Die Neusser Kommunalpolitik wird noch nicht in diesem Jahr über eine Schließung der Stadtgärtnerei entschieden. Grund dafür ist, dass die schon im Vorjahr von der Verwaltung geforderte Wirtschaftlichkeitsberechnungnicht vorliegt, ja, noch nicht einmal in Auftrag gegeben wurde. Umweltdezernent Horst Ferfers begründete das mit anderen Projekten, die in diesem Jahr demgegenüber Vorrang genossen hätten.

Die Verwaltung hatte im Rahmen der Haushaltsplanberatung 2010 vorgeschlagen, die Stadtgärtnerei zu schließen. Denn diese Einrichtung des Grünflächenamtes machte im vergangenen Jahr ein Minus in der Größenordnung von 110 000 Euro; für kommendes Jahr wird gar ein Defizit von 150 000 Euro erwartet.

Mit dem Gutachten zur Wirtschaftlichkeit soll aufgerechnet werden, ob die Dienstleistungen der Stadtgärtnerei wie die Anzucht von Pflanzen für städtische Grünanlagen oder der Blumenschmuck für das Rathaus nicht preisgünstiger extern eingekauft werden können. Das Gutachten soll 2012 erarbeitet werden, damit über eine Schließung schon 2013 entschieden werden kann. Grünflächenamtsleiter Stefan Diener hat in diesem Jahr schon keinen Auszubildenden mehr eingestellt. Denn die Ausbildungsverpflichtung müsste die Stadtgärtnerei erfüllen.

(NGZ)