1. NRW
  2. Städte
  3. Neuss

Yamaha aus Neuss: Neue Offroad-Fahrzeuge für den Fursten Forest

Unternehmen mit Sitz in Neuss : Yamaha liefert Fahrzeuge an Offroad-Park

Der Fahrzeug-Hersteller Yamaha mit Sitz in Neuss kooperiert mit dem Offroad-Park „Fursten Forest“ in Niedersachsen. Anfang November lieferte das Unternehmen neue Fahrzeuge.

Yamaha Motor Deutschland und die Freizeit- und Ferienpark Fürstenau GmbH haben ihre Kooperation weiter ausgebaut. Der in Neuss ansässige Fahrzeughersteller lieferte 15 neue Vierräder an den Offroad-Park „Fursten Forest“. Der liegt zwischen Osnabrück und Meppen auf einem ehemaligen Truppengelände und ist mit einer Größe von 400 Hektar einer der größten seiner Art in Europa für Fans von Offroad-Fahrzeugen, also beispielsweise Quads, Jeeps oder sogar Panzer.

Für seine Angebote bietet der Park eigene Fahrzeuge an. Dabei arbeitet er seit mehr als sieben Jahren mit der Marke Yamaha zusammen. Für geführte Touren oder Offroad-Trainings auf dem Park-Gelände stehen Fahrzeuge der ATV- sowie der „Side by Side“-Reihe des Unternehmens zur Verfügung.

Mit den neu gelieferten Modellen enthält der Fuhrpark des „Fursten Forest“ nun 40 Yamaha-Fahrzeuge. Ausgeliefert wurden die neuen Vehikel kürzlich durch den Vertragshändler Norbert Schatten, Geschäftsführer der in Geldern ansässigen Zweirad Schatten Shadow Quad GmbH.

„’Fursten Forest’ ist eine riesige Spielwiese für eine ganze Reihe unserer Produkte“, sagt Sebastian Klein, Manager RVPP & MX bei Yamaha Motor Deutschland. Die Erweiterung war aus Sicht von Timo Schweers, technischer Leiter des Offroad-Parks, ein logischer Schritt. „Yamaha bietet eine breite Produktpalette, passend zu den vielfältigen Einsatzbereichen des Parks“, sagt er. Die Fahrzeuge seien zuverlässig und robust.

Seit Dezember 2017 ist auf dem Gelände des „Fursten Forests“ zudem ein Fahrzeug mit Blaulicht und Ersthelfer-Ausrüstung für den Notfall im Einsatz.

(c-st)