Rhein-Kreis Neuss: WM-Party: Polizei zieht positive Bilanz

Rhein-Kreis Neuss : WM-Party: Polizei zieht positive Bilanz

Nach dem 1:0-Sieg der deutschen Mannschaft im WM-Finale über Argentinien wurde im Rhein-Kreis Neuss bis weit nach Mitternacht ausgelassen gefeiert. Auf dem Ostwall in Grevenbroich versammelten sich über 1000 Personen und ließen ihrer Freude freien Lauf.

Am Autokorso beteiligten sich etwa 200 Fahrzeuge; der Ostwall musste zeitweise gesperrt werden. In Dormagen nutzten die Fans die Bahnhofstraße kurzzeitig als "Fanmeile" und veranstalteten einen Autokorso, an dem sich etwa 250 Fahrzeuge beteiligten. Die Public-Viewing-Veranstaltung auf der Sportanlage in Zons wurde von geschätzten 500 Personen besucht.

In der Neusser Innenstadt kam der Verkehr durch Autokorso und feiernde Fans teilweise zum Erliegen, hier versammelten sich bis zu 500 Autos und 2000 Fans, die ausgiebig den Weltmeistertitel feierten. Die Neusser Bevölkerung zeigte sehr viel Verständnis, nur vereinzelt beschwerten sich Bürger über Lärmbelästigungen bei der Polizei.

Die Polizei zieht für die WM 2014 eine positive Bilanz: "Die Fans feierten ausgelassen aber friedlich und boten kaum Anlass für polizeiliches Einschreiten."

Wie im Gare du Neuss gefeiert wurde, sehen Sie auf TONIGHT.de!

(irz)
Mehr von RP ONLINE