1. NRW
  2. Städte
  3. Neuss

Hubertus-Schützen: Auf dem Weg zur positiven Bilanz: Wieder festen Boden unter den Füßen

Hubertus-Schützen: Auf dem Weg zur positiven Bilanz : Wieder festen Boden unter den Füßen

Neuss. Wenn am 26. Januar 2001 die Hubertus-Schützen zur Jahreshauptversammlung in der "Bürger" zusammenkommen, dann möchte die neue Korpsführung um Friedhelm Becker vor allem eine Botschaft verkünden: Nach den finanziellen Turbulenzen der jüngsten Vergangenheit steht das Korps wieder auf einer wirtschaftlich gesunden Basis. "Wir sind auf gutem Weg", sagt Becker im Gespräch mit der NGZ, "aber wir benötigen die Hilfe unserer Mitglieder und Freunde."

Neuss. Wenn am 26. Januar 2001 die Hubertus-Schützen zur Jahreshauptversammlung in der "Bürger" zusammenkommen, dann möchte die neue Korpsführung um Friedhelm Becker vor allem eine Botschaft verkünden: Nach den finanziellen Turbulenzen der jüngsten Vergangenheit steht das Korps wieder auf einer wirtschaftlich gesunden Basis. "Wir sind auf gutem Weg", sagt Becker im Gespräch mit der NGZ, "aber wir benötigen die Hilfe unserer Mitglieder und Freunde."

Und diese Hilfe kann sogar ganz unterhaltsam sein. Wenn am 9. Dezember der traditionsreiche Hubertusball im Swissƒotel über die Bühne geht, hoffen die Organisatoren auf über 1500 Besucher. Becker: "Mit einem guten Ergebnis beim Ball kommen wir der Kassen-Konsolidierung ein gutes Stück näher." Das Programm, bei dem Adjutant Hans-Willi Knopf Regie führte, steht. Im Mittelpunkt steht das Gastspiel der Abba-Rivival-Band; die deutsche Formation wird im Jupiter-Saal auftreten, wo in der langen Ballnacht die Showband "Confetti" den Takt angibt.

Im benachbarten Diana-Saal geht's derweil fetziger zu. Dort wird die Mönchengladbacher Band "Just is" erwartet, die bereits zum vierten Male bei den Hubertus-Schützen antritt und somit zu den festen Größen des Balls zählt. "Just ist" wechselt sich mit DJ Andreas Britz ab, der selbst in Reihen der Hubertus-Schützen marschiert. Bleibt schließlich noch Claudio Castellano, der im Foyer nahe der Bar für Kurzweil und gute Stimmung sorgen wird. Eine Tombola (Hauptgewinn: Mittelmeer-Kreuzfahrt) und eine Sonderverlosung zugunsten der Aktion Luftballon runden das Programm ab.

  • Neuss : Königsbiwak der Hubertus-Schützen
  • Neuss : Robbie-William-Double beim Hubertusball gefeiert
  • Rat der Stadt Neuss entschied : Stadt startet Offensive für mehr Sauberkeit

Der Hubertusball, daran erinnert Major und Vorsitzender Friedhelm Becker, ist der Krönungsball für den neuen Repräsentanten: "Das ist der Abend für den neuen König und seine Königin, ein besonderer Abend, den wir angemessen gestalten wollen." Doch ehe der neue König am 9. Dezember gekrönt werden kann, muss zunächst der Nachfolger von Dieter Wilschrey gefunden werden. Der Termin steht fest, der Patronatstag wird am 5. November gefeiert.

Und schlaflose Nächte muss Friedhelm Becker, 1996/97 selbst Hubertus-König, bis zum Meldeschluss (5. November, 13 Uhr) nicht fürchten, denn zwei Bewerber haben sich bereits erklärt: Piet Busch, Konditormeister aus dem Zug "Erftjunker" sowie der Holzbüttgener Horst Frohnrath aus dem Zug "Götz von Berlichungen". "Zwei gute Bewerber", strahlt Becker, "zwei begeisterte Hubertus-Schützen, zwei, die sich ernsthaft auf einen fairen Wettstreit vorbereiten."

Den Patronatstag eröffnen die Jagdhornbläser zur frühen Stunde mit dem Weckruf. Um 10 Uhr trifft sich die Hubertus-Familie in der Marienkirche zur Festmesse, die Präses Wilfried Korfmacher zelebrieren wird. Die musikalische Gestaltung haben der Musikverein Waldenrath sowie der Neusser Sänger, Gastronom und Veranstalter Michael Erb übernommen. Nach einem kurzen Umzug zum Busbahnhof und Bustransfer ins SwissHotel, beginnt dort im "Haus am Deich" um 12 Uhr der Festkommers.

Der Nachmittag steht im Zeichen des Schießwettbewerbs am Scheibendamm und bereits um 16 Uhr soll der neue Hubertus-König im Swissƒotel proklamiert werden. Es folgt die Rückfahrt in die City. Von der Stadthalle zieht dann der "Fackelzug" durchs Obertor zum Markt, wo der Vorbeimarsch vor dem Zeughaus erfolgt. In der "guten Stube" der Neusser, wo auch die Frauen und Freunde der Schützen erwartet werden, klingt der Patronatstag dann aus. Die musikalische Gestaltung wurde ebenfalls Andreas Britz übertragen. Bleibt zum Schluss eine Personalmeldung: Horst Schwarzfeller, seit 25 Jahren Geschäftsführer, scheidet auf eigenen Wunsch im Januar aus dem Koprs-Vorstand aus. Ludger Baten