1. NRW
  2. Städte
  3. Neuss

Neuss: Werhahn-Gruppe reagiert auf Ergebnisrückgang gelassen

Neuss : Werhahn-Gruppe reagiert auf Ergebnisrückgang gelassen

Die gute Nachricht vorweg: Die Neusser Werhahn KG wächst. Der konsolidierte Umsatz stieg im Geschäftsjahr um fünf Prozent auf mehr als drei Milliarden Euro. Die Bilanzsumme kletterte um 361 Millionen auf jetzt 4,2 Milliarden Euro.

Die schlechte Nachricht: Trotz des Wachstums sank der Konzernüberschuss von 72 auf jetzt 42 Millionen Euro. Gründe: Die rückläufige Bautätigkeit der öffentlichen Hand sowie der steigende Rohöl- und somit des Bitumenpreises drückten den Umsatz der Sparte Natursteine um 5 Prozent auf 1,3 Milliarden Euro und belasten das Ergebnis — ebenso wie der Bereich Back-Produkte, der sich im umkämpften Markt schwer tut.

Die Werhahn-Gruppe, ein vor mehr als 170 Jahren in Neuss gegründeter Mischkonzern mit weltweit 9300 Beschäftigten (plus zwei Prozent) veröffentlichte gestern die Kennzahlen fürs Geschäftsjahr 2012. Gelassen reagierte Michael Werhahn auf Bilanz und Ergebnisrückgänge. Der Finanzvorstand der Gruppe gab dem Werhahn-Geschäftsjahr dennoch die Schulnote "Zwei minus" und stufte die Benotung dabei als "liebevoll" ein.

Sind die Sparten Natursteine und Back-Produkte die Sorgenkinder, so sind die Bereiche Konsumgüter (Zwilling) und Finanzdienstleistungen (abc) die Musterschüler, die das Umsatzwachstum maßgeblich treiben. Der Geschäftszweig abcfinance legte im Vergleich zu 2011 beim Umsatz um 19 Prozent auf 621 Millionen Euro zu. "Insgesamt lag die Entwicklung des Geschäftsbereichs wiederum deutlich über dem Branchendurchschnitt", stellt Michael Werhahn zufrieden fest.

Die Bank 11, die sich auf die Kfz-Absatzfinanzierung für Privatkunden und Handel spezialisiert hat, übertraf auch im zweiten Jahr nach Markteintritt erneut "die Erwartungen". Die Bank 11 mit Sitz an der Hammer Landstraße beschäftigt rund 100 Mitarbeiter. Die Werhahn-Gruppe habe sich bewusst für den Standort entschieden, um die Identifikation mit Neuss zu dokumentieren und auch in Neuss Gewerbesteuer zu zahlen. Noch sei die Bank 11 in den "planmäßigen Anlaufverlusten", doch schon im nächsten Jahr könne sie profitabel sein.

Die Werhahn-Gruppe tätigte 2012 zwei wesentliche Akquisitionen. So wurde die Mehrheitsbeteiligung an der alessandro-Gruppe erworben, die den Beauty-Bereich um Produkte der Hand-, Nagel- und Fußkosmetik ergänzt. Die Wachstumsstrategie von abcfinance wurde durch die Übernahme der BMP Becker, Müller & Partner GmbH fortgesetzt.

(NGZ)