Neuss: Wenn das Glück klein daherkommt...

Neuss: Wenn das Glück klein daherkommt...

Heute ist der Tag des Glücks: Vor allem Schwangerschaft und Geburt sind dafür besondere Momente.

Oft haben werdende Eltern schon im Vorfeld bestimmte Vorstellungen, wie eine Schwangerschaft und eine Geburt verlaufen sollen und wie sich anschließend das ultimative Glücksgefühl einzustellen hat. "Man kann viel tun, dass die Schwangerschaft und die Geburt positive Erlebnisse werden", sagt Margret Albiez, leitende Ärztin der Geburtshilfe im Johanna-Etienne-Krankenhaus, aus Erfahrung. Sich Informationen einholen, die Geburt gut planen und offen sein für den Augenblick: Damit kann man schon viel erreichen.

Mechtild Dornhoff-Czekala, Diplom-Sozialpädagogin bei esperanza, der Schwangerschaftsberatungsstelle des Sozialdienstes katholischer Frauen in Neuss, ergänzt: "Man muss sich selbst und seine Bedürfnisse ernst nehmen, denn Schwangerschaft, Geburt und schließlich auch das Glücksempfinden sind ganz individuell", sagt die Expertin.

Janine Theißen-Peik (36) und Marc Theißen (45) wissen, was das bedeutet. Der Moment, als sie wussten, dass sie schwanger war, war ein sehr glücklicher. Jedoch musste das Kind aufgrund großen Blutverlustes per Kaiserschnitt geholt werden - eine Enttäuschung für die werdende Mutter, da sie spontan entbinden wollte. Doch hinterher stellte es sich als Glücksfall heraus, denn der Mutterkuchen hatte sich gelöst. Nun strahlen beide vor Glück, wenn sie ihren Sohn in den Armen halten.

Aus neurobiologischer Sicht fühlt man sich glücklich, wenn ein bestimmter Cocktail aus körpereigenen Chemikalien durch das Gehirn strömt. Oxytocin beispielsweise wird bei Frauen während der Geburt und beim Stillen ausgeströmt. Ein stabiles soziales Umfeld, Zuneigung und Liebe haben Forschern zufolge die nachhaltigste Wirkung auf Glücksgefühle. Das bestätigen auch Dornhoff-Czekala und Margret Albiez: "Gute, stabile Beziehungen sind wichtig, um einen positiven Verlauf zu begünstigen."

Margret Albiez bietet einen Informationsabend für (werdende) Eltern zum Thema "Glücklich durch Schwangerschaft und Geburt" an. Interessierte können dabei Fragen stellen und ihre Ängste und Sorgen thematisieren.

Der kostenfreie Infoabend findet statt am Mittwoch, 28. März, ab 18.30 Uhr im Eltern-Kind-Zentrum des Johanna-Etienne-Krankenhauses, Am Hasenberg 46. Eine Anmeldung für die Veranstaltung ist nicht erforderlich.

(NGZ)