1. NRW
  2. Städte
  3. Neuss

Neuss: Weihnachten: Kontakt für Singles

Neuss : Weihnachten: Kontakt für Singles

Die Seniorenbeauftragte wünscht sich, dass Alleinstehende zusammenfinden.

Heiligabend bedeutet für viele Menschen Besuch von der Familie. Auch die städtische Seniorenbeauftragte Karin Kilb hat ihre Familie zu sich nach Hause eingeladen. Doch es gibt auch viele Menschen, die den Abend alleine zu Hause verbringen. "Das bedauere ich sehr", sagt Kilb. In ihrer Funktion als Seniorenbeauftragte werde sie darauf nicht angesprochen. Wenn, dann spreche nur sie die Leute an.

Eine Möglichkeit, um der Einsamkeit zu entgehen, ist der Besuch der Weihnachtsfeier für Alleinstehende von Caritas und Diakonie im Marienhaus. Gut 150 Menschen kommen dort für ein paar Stunden zusammen, um gemeinsam den Heiligabend zu feiern. Hauptsächlich sind es Senioren, aber auch Alleinstehende mittleren Alters. "Das ist jedes Jahr eine richtig schöne Feier. Die Organisatoren geben sich viel Mühe und es helfen viele Ehrenamtliche mit", weiß Karin Kilb. So werden die Teilnehmer auch mit dem Auto abgeholt und später, gegen 20 Uhr, wieder nach Hause gefahren. Dennoch gibt es Menschen, die solche großen Feierlichkeiten scheuen.

Die Seniorenbeauftragte wünscht sich, dass in Vereinen oder in der Nachbarschaft Alleinstehende zusammenfinden, um gemeinsam an Weihnachten eine schöne Zeit zu verbringen. "Häufig leben diese Menschen Tür an Tür, gehen aber nicht zu den anderen und sprechen sie an", sagt Kilb. Sie sei gerne bereit, in solchen Fällen Kontakte zu vermitteln. Den Heiligabend kann die Witwe im Kreise ihrer Familie verbringen. Doch zu Silvester praktiziert die Weckhovenerin genau das, was sie anderen Menschen auch zu Weihnachten vorschlägt: Seit einigen Jahren trifft sie sich mit rund 15 Personen aus dem Stadtteil zu einer gemeinsamen Silvesterfeier. "Wir machen Raclette, es gibt Bowle, Wein, Sekt und sogar eine kleine Tombola", erzählt sie. Hervorgegangen ist die Silvestersause aus dem Singlecafé, das immer am zweiten Sonntag im Monat im katholischen Pfarrzentrum St. Paulus stattfindet. Neben Freundschaften ist daraus auch ein Kegelclub entstanden.

(stef)