Neuss: VRR hält Neusser Bahnhof für spitze

Neuss: VRR hält Neusser Bahnhof für spitze

Im aktuellen Zufriedenheitsranking des Verkehrsverbund Rhein-Ruhr (VRR) liegt der Bahnhof Neuss auf dem ersten Platz. Zumindest in punkto Vertrieb. Dieses Ergebnis veröffentlichte der VRR im Rahmen seines Qualitätberichtes für 2009, der jetzt den VRR-Gremien zur Kenntnis vorgelegt wird.

Auf dem letzten von insgesamt 24 Plätzen findet sich Grevenbroich. Für das Ranking der Bahnhöfe wurden unter anderem die Fahrgastinformationen, die Fachkompetenz des Personals, die Wartezeiten und der Zustand der Haltestellen bewertet. Zu diesem Zustand macht auch der zeitgleich vorgelegte Stationsbericht Aussagen. Darin schneiden der Hauptbahnhof, dessen Zustand sich nach Meinung der VRR-Experten gegenüber 2008 noch einmal verschlechtert hat, aber auch die anderen Haltepunkte schlecht ab. Grund für die negative Bewertung: eine Zunahme der Graffiti. Einziger Lichtblick: der Bahnhof Holzheim.

Insgesamt konnte die Pünktlichkeit der S-Bahnen und Züge im Rhein-Ruhr-Gebiet um 14 Prozent verbessert werden. Für die Deutsche Bahn sei das, wie Pressesprecher Gerd Felser sagte, keine allzu große Überraschung. Im Vergleich zum Vorjahr seien 2009 viele Baustellen weggefallen, die Wartezeiten und Zugausfälle verursachten.

  • Mönchengladbach : VRR bewertet Hauptbahnhof neu mit Note "mangelhaft"

Ein Großteil der Kunden fühlt sich nachts in den Zügen des VRR und an den Haltestellen nicht sicher. VRR und Bahn wollen sich daher enger über den Einsatz von Sicherheitskräften abstimmen.

(NGZ)