Festnahme wegen Terrorverdacht: Video soll Neusser mit IS-Fahne zeigen

Festnahme wegen Terrorverdacht : Video soll Neusser mit IS-Fahne zeigen

SEK-Einsatz in Neuss: Video soll Neusser mit IS-Flagge zeigen

Ein Mann steht an einem Wohnhaus in Neuss, neben ihm eine Frau mit Kopftuch. Der Mann schwenkt eine Fahne, die an die Flagge der Terrormiliz IS erinnert. Zeigt das Video den 21-Jährigen, der am Samstag unter Terrorverdacht festgenommen wurde?

Das Video, das ein Anwohner unserer Redaktion schickte, wird derzeit in den sozialen Medien geteilt und diskutiert. In der kurzen Sequenz sind ein Mann in einer Art Gewand und eine Frau mit Kopftuch zu sehen. Sie stehen an einem Sandkasten vor einem Mehrfamilienhaus. Der Mann hat eine schwarze Fahne mit weißer Schrift in der Hand.

Der Ursprung der Bilder ist unklar, ebenso, wann sie aufgenommen wurden. Dafür, dass es sich bei dem Paar um den 21-Jährigen und seine Ehefrau handelt, gibt es bislang keine Bestätigung, ebensowenig wie für die Echtheit des Videos. Klar ist, dass es in der Nähe des Hauses aufgenommen wurde, in dem der Terrorverdächtige am Samstag von einem Spezialeinsatzkommando der Polizei festgenommen wurde. Die Wiese und der Spielplatz, die in dem Video zu sehen sind, sind etwa 300 Meter vom Haus im Stadtteil Weißenberg entfernt.

Der 21-Jährige aus Neuss steht im Verdacht, einem in Wien gefassten 17-jährigen Terrorverdächtigen bei Vorbereitungen für einen Anschlag in Österreich geholfen zu haben. Am Sonntag wurde Haftbefehl gegen ihn erlassen. Am Montag teilte die Staatsanwaltschaft mit, dass der Neusser den Behörden als radikaler Islamist bekannt war.

Nach bisherigen Erkenntnissen soll der Mann den Wiener Terrorverdächtigen über Foren in den sozialen Medien kennengelernt haben. Bei seiner Vernehmung habe der junge Mann aus Neuss nicht bestritten, eine islamistische Auffassung zu vertreten.

(top/abu)
Mehr von RP ONLINE