1. NRW
  2. Städte
  3. Neuss

Neuss: Verletzte Ordensschwestern werden in Düsseldorf operiert

Neuss : Verletzte Ordensschwestern werden in Düsseldorf operiert

Die beiden schwer verletzten burundischen Schwestern, die am Sonntagmorgen in Düsseldorf ankamen, werden in den kommenden Tagen in der Uniklinik in Düsseldorf behandelt.

"Ihnen geht es den Umständen entsprechend gut", erklärte Schwester Crescentia von den Neusser Augustinerinnen. Schwester Beatrice, die das Krankenzentrum in Gihanga leitet, wird voraussichtlich am Mittwoch in der Klinik für Mund-, Kiefer- und Gesichtschirurgie operiert. Schwester Yolanda, die bis zum Nachmittag noch im Neusser Johanna-Etienne-Krankenhaus behandelt wurde, soll am Donnerstag operiert werden.

Die beiden Ordensschwestern, die das Hospital Sankt Augustinus 40 Kilometer entfernt von der burundischen Hauptstadt Bujumbura leiten, waren vor elf Tagen Opfer eines hinterhältigen Anschlags geworden. Rebellen in Polizeiuniformen lockten ihren Wagen in einen Hinterhalt und schossen ihnen in Gesicht, Bauch und Beine. "Sie haben ganz gezielt auf uns geschossen", berichtete Schwester Beatrice. Mitreisende der beiden Schwestern in dem Wagen wurden verschont.

(NGZO)