1. NRW
  2. Städte
  3. Neuss

Neuss: Verkehrschaos nach Straßenbahnentgleisung

Neuss : Verkehrschaos nach Straßenbahnentgleisung

Auf der Gielenstraße/ Ecke Krefelder Straße ist in Nähe des Neusser Hauptbahnhofes am Montagmorgen eine Straßenbahn der Linie U75 entgleist. Es gab keine Verletzten. Der Vorfall sorgte jedoch für erhebliche Verkehrsprobleme rund um den Hauptbahnhof.

Ein entgleister Zug der Stadtbahn-Linie U 75 sorgte Montagfrüh am Hauptbahnhof für erhebliche Verkehrsbehinderungen. Denn weil der Zug auch noch gegen einen Ampelmasten geprallt war, dauerte die Bergung der Bahn bis gegen 10.15 Uhr und damit länger als drei Stunden. Verletzt wurde nach Angaben von Rheinbahnsprecher Eckhard Lander niemand. "Der Zug war leer", berichtet er.

Christopher Hahnen war Augenzeuge des Unfalls. "Die Bahn ist nicht einfach so aus den Schienen gesprungen, sondern aufgrund eines Weichenstellungsfehlers", berichtet er, während Lander lieber von einer nicht richtg anliegenden Weiche spricht. Die U 75 war aus Düsseldorf gekommen und nach einem kurzen Halt wieder an- und geradeaus über den Theodor-Heuss-Platz gefahren. "Allerdings nur der vordere Wagen", berichtet Hahnen. In dem Moment, als die ersten zehn Achsen des Zuges die Weiche überquert hatte, wechselte diese nach Hahnens Darstellung, "damit die Linie 709 nach links in die Krefelder Straße abbiegen konnte. Der vordere Teil des Zuges fuhr geradeaus Richtung Gielenstraße, die hinteren sechs Achsen bogen nach links ab. und sprangen in der Folge aus dem Gleis.

Der Zug prallte gegen einen Ampelmast auf einer Fahrbahninsel stehen und blockierte einen Teil der Straße. Ein Versäumnis des Fahrers schloss Rheinbahnsprecher Eckhadrt Lander aus: "Das ist ein alter Hase."In der Straßenbahn befanden sich keine Fahrgäste. Es gab keine Verletzten.

Busse als Ersatzverkehr

Techniker brachten die Straßenbahn wieder in die Spur. Es kam zu Sperrungen von Straßenbahn- und Buslinien rund um den Hauptbahnhof. Die Rheinbahn setzte in Düsseldorf am Handweiser zwischenzeitlich einen Busersatzverkehr für die Linie U-75 ein. Außerdem wurden die Neusser Buslinien 842 und 849 über die Adolf-Fleckenstraße und die Erftstraße zur Haltestelle Niedertor umgeleitet. Die Haltstellen Hauptbahnhof sowie Schwannstraße konnten zeitweise nicht angefahren werden. Insgesamt sorgten die Sperrungen und Umleitungen am Morgen für ein erhebliche Verkehrsprobleme rund um den Hauptbahnhof.

Der beschädigte Zug wurde in den Heimatbetriebsbahnhof Heerdt eingeschleppt. An ihm entstand anch Angaben des Rheinbahn-Sprechers ein Schaden in der Größenordnung von mehreren 10.000 Euro. Bevor die Strecke freigegeben wurde, wurde Gleise und Weichen überprüft.

(url)