Verkaufsoffener Sonntag in Neuss Historisch ins Weihnachtsgeschäft gestartet

Neuss · Den verkaufsoffenen Sonntag kombinierte Neuss Marketing mit dem ersten Quirinusmarkt. Der war nicht so gut besucht wie der Weihnachtsmarkt, doch der Handel ist zufrieden. Er spricht von einem hoffnungsvollen Auftakt.

 Marit Veermer wollte beim verkaufsoffenen Sonntag am ersten Advent Tulpen und holländischen Käse an den Mann oder die Frau bringen. Gefragt aber waren nach Darstellung des Handelsverbandes vor allem warme Bekleidung und Adventskalender.

Marit Veermer wollte beim verkaufsoffenen Sonntag am ersten Advent Tulpen und holländischen Käse an den Mann oder die Frau bringen. Gefragt aber waren nach Darstellung des Handelsverbandes vor allem warme Bekleidung und Adventskalender.

Foto: Andreas Woitschützke

Für den Einzelhandel beginen die wichtigsten Wohen des Jahres. In Neuss hat schon Tradition, mit einem verkaufsoffenen Sonntag in das Weihnachtsgeschäft zu starten, doch in diesem Jahr kommt eine Premiere hinzu: der erste Quirinusmarkt. Und selbst dem Heiligen Jakobus aus Bronze, der da auf seinen Stock gestützt über den Freithof schreitet, scheint das kostümierte Treiben ein paar Meter weiter zu gefallen.