1. NRW
  2. Städte
  3. Neuss

Neuss/Düsseldorf: Unfall: Willy-Brandt-Ring mehrere Stunden gesperrt

Neuss/Düsseldorf : Unfall: Willy-Brandt-Ring mehrere Stunden gesperrt

Der Willy-Brandt-Ring war an der Stadtgrenze zu Düsseldorf wegen eines schweren Verkehrsunfalls mehrere Stunden gesperrt. Nach Auskunft der Polizei waren ein Auto und ein Tanklaster frontal zusammengestoßen.

Laut Polizei geschah der Unfall gegen 13 Uhr: Ein 38 Jahre alter Mann war mit einem Tanklaster auf dem Willy-Brandt-Ring in Richtung Düsseldorfer Straße unterwegs. In Höhe der Tilsiter Straße kam ein Opelfahrer aus Rommerskirchen, der in Gegenrichtung fuhr, aus noch ungeklärter Ursache von seinem Fahrstreifen ab und prallte frontal mit dem entgegenkommenden Tanklaster zusammen.

Der 22-jährige war im Fahrzeug eingeklemmt und musste von der Feuerwehr befreit werden. Der Opelfahrer erlitt schwere Verletzungen. Nach der notärztlichen Behandlung am Unfallort flog ein Rettungshubschrauber den Schwerverletzten in ein Krankenhaus. Beide Fahrzeuge wurden abgeschleppt. Der Tank des Lkw blieb unbeschädigt. Kraftstoff trat nicht aus. Der Fahrer des Tanklasters blieb unverletzt.

Der Willy-Brandt-Ring musste für die Landung des Hubschraubers, der Bergung der beteiligten Fahrzeuge und wegen der Unfallaufnahme zwischen der Hammer Landstraße und der Düsseldorfer Straße in beide Richtungen gesperrt werden. Die Sperrung wurde am späten Nachmittag wieder aufgehoben. Es kam während der Sperrung zu Staus rund um den Willy-Brandt-Ring.

(sug/url)