Kultur : Unerwähnt

Night at the Opera im TaS

Night at the Opera im TaS

Da Sie drei Regisseure erwähnen und besonders die Freddy-Mercury- Auftritte von Jens Kipper loben, wundert es mich sehr, dass Sie diesen vierten Regisseur, zumal überall von dem Konzept "Vier Regisseure inszenieren drei Opern" zu lesen und zu hören war, der DAS inszeniert hat, ausgerechnet nicht erwähnen. Es ist Benjamin Wroczinski, der übrigens auch zum Beispiel als Tosca- Darstellerin hinreißend war. Auch die Schauspielerin Maria Faust in ihrer Wandelbarkeit und eindringlichen Spielweise (besonders ist sie in Carmen zum Highlight geworden), sollte meiner Meinung nach erwähnt werden.

Sandra Benstem Köln

Leserzuschriften veröffentlicht die Redaktion ohne Rücksicht darauf, ob die darin zum Ausdruck gebrachten Ansichten mit der Meinung der Redaktion übereinstimmen. Die Redaktion behält sich vor, sinnwahrende Kürzungen vorzunehmen. Sie legt Wert darauf, dass die Zuschriften mit Namen und Wohnort des Einsenders veröffentlicht werden. Leserbriefe erscheinen auch im Internet- angebot der NGZ unter www.ngz-online.de. NGZ-Redaktion, Moselstraße 14, 41464 Neuss, Fax 0 2 31/4 04-2 49, E-Mail: redaktion@ngz-online.de Alle Einsendungen müssen mit vollem Namen, Anschrift und Telefonnummer versehen sein.