Neuss: Über-30-Partys: Geht’s weiter?

Neuss : Über-30-Partys: Geht’s weiter?

Neuss (-nau) Rolf Slickers, der Direktor des Hotel Novotel am Rosengarten hat der Firma Yuca-Event die Zusage entzogen, im kommenden Jahr in der Stadthalle fünf "Über-30-Partys" veranstalten zu können.

Das bestätigte Slickers auf Nachfrage. Er wolle bis zum Jahresende beobachten, wie die Zusammenarbeit mit dem Unternehmen klappt, das durch einen Fachanwalt für Insolvenzrecht an ihn mit der Bitte herangetreten war, auf einen Teil seiner Forderungen zu verzichten.

Grund: Das rasch gewachsene Kamener Unternehmen, das mit seinem Party-Konzept über Nordrhein-Westfalen hinaus gewachsen und ein bundesweiter Veranstalter geworden ist, konnte nicht die erhofften Sponsoren gewinnen, um dieses Wachstum zu gestalten.

An etliche Gläubiger - auch in Neuss - ging deshalb jetzt ein Brief mit der Bitte, einen Teil der Forderung abzuschreiben und für den Rest eine Ratenzahlung zu akzeptieren.

"Ich habe mich geweigert, auf Forderungen zu verzichten", erklärte Slickers, der Neuss einen profitablen Standort für diese Partys nennt. Damit soll es auch weitergehen, doch will Slickers Sicherungen einbauen.

So muss ihm der Veranstalter fünf Tage vor der nächsten Party schriftlich belegen, dass das Party-Personal - Disc-Jockeys, Sicherheitsdienst etc. - auch zur Arbeit erscheint.

Er wolle nicht erleben, dass er mit seiner Crew alleine 2000 erbosten Partygästen gegenüber treten muss.

Unter dieser Voraussetzung hat er den Termin für die nächste Party am 18. August bestätigt.

(NGZ)
Mehr von RP ONLINE