Neuss: Trickdiebe bestehlen 80-jährige Rentnerin

Neuss : Trickdiebe bestehlen 80-jährige Rentnerin

Am Dienstag ist es auf der Düsseldorfer Straße in Neuss zu einem Trickdiebstahl gekommen. Zwei bislang unbekannte Täter haben eine 80-Jährige mit einer dreisten Masche hereingelegt.

Gegen 11.45 Uhr klingelten zwei bislang unbekannte Täter bei der 80-Jährigen Rentnerin und interessierten sich angeblich für eine freie Nachbarwohnung.
Sie fragten nach dem Namen und der Anschrift des Hauseigentümers. Die Seniorin ließ die beiden daraufhin in ihre Wohnung. In einem unbeobachteten Moment durchsuchte einer der Männer zunächst unbemerkt das Schlafzimmer der Frau.

Nachdem die Rentnerin dem Duo die gewünschten Daten übergeben hatte, verließen sie fluchtartig das Mehrfamilienhaus. Die 80-Jährige bemerkte das Fehlen ihres Schmucks und informierte die Polizei.

Eine sofort eingeleitete Fahndung nach den Unbekannten verlief bislang ohne Erfolg. Nach derzeitigem Ermittlungsstand steht fest, dass die beiden Tatverdächtigen zuvor bei anderen Nachbarn erfolglos geklingelt hatten.

Zu dem Duo liegt folgende Beschreibung vor.

Erster Täter: männlich, zwischen 20 und 30 Jahren, etwa 1,75 Meter groß, fülligere Statur, kurze dunkle Haare, Drei-Tage-Bart. Er soll eine dunkelgrüne Steppjacke mit braunem Cord-Kragen und Karoaufnähten getragen haben. Außerdem stotterte er und sprach in gebrochenem Deutsch.

Zweiter Täter: männlich, zwischen 20 und 30 Jahren, etwa 1,75 Meter groß, schlanker als der erste Täter. Trug ebenfalls kurze dunkle Haare, hatte keinen Bart. Er soll eine schwarze Jacke getragen und einen schwarzen Lederordner mit Reißverschluss mitgeführt haben.

Zeugen hatten bereits am Montag zwischen 12 und 13 Uhr vor dem Haus an der Düsseldorfer Straße beobachtet, wie zwei Verdächtige (beide etwa 30 bis 40 Jahre alt, dunkel gekleidet) in ein weißes längeres Auto eingestiegen seien und einige Minuten auf der Heerdter Straße gewartet hätten. Ein Zusammenhang mit der Tat am Dienstag kann derzeit nicht ausgeschlossen werden.

Hinweise zu den Tätern nimmt die Polizei unter der Telefonnummer 02131 3000 entgegen.

(ots)
Mehr von RP ONLINE