1. NRW
  2. Städte
  3. Neuss

Neuss: Trickbetrüger wollte an Geld von Senioren kommen

Neuss : Trickbetrüger wollte an Geld von Senioren kommen

Auf eher ungewöhnliche Weise hat am vergangenen Sonntag ein bislang unbekannter Trickbetrüger in Neuss offensichtlich versucht, an das Geld von Senioren zu kommen.

Gegen 12.10 Uhr klingelte ein Mann an der Haustür einer 76-Jährigen auf der Carlo-Mierendorff-Straße in Weckhoven. Der Unbekannte gab sich als Verwandter aus und bestand darauf, 2000 Euro Bargeld in 500 Euro-Scheinen in ihrer Wohnung zu deponieren. Vorzugsweise dort, wo auch sie ihre Ersparnisse aufbewahre. Die 76-Jährige ließ den Unbekannten zunächst in ihre Wohnung, verlangte dort aber seinen Ausweis. Daraufhin gab der Täter an, diesen zu holen, verließ die Wohnung und kam nicht mehr zurück.

Mit der selben Masche versuchte vermutlich der gleiche Täter gegen 14.10 Uhr sein Glück auf der Plankstraße im Neusser Norden. Einem Ehepaar, 83 und 84 Jahre alt, tischte er die gleiche Geschichte auf. Die beiden Senioren reagierten jedoch richtig und verwiesen den unbekannten Mann des Hauses.

Eine Fahndung nach dem Verdächtigen durch die Polizei verlief bislang ohne Erfolg. Dieser wird folgendermaßen beschrieben: Etwa 20 bis 30 Jahre alt, etwa 180 bis 185 Zentimeter groß, kräftige Statur, kurze dunkle Haare, gebräunter Teint, bekleidet mit einem sandfarbenen Blouson und einer Brille mit schmalen Rand. Er sprach hochdeutsch und hatte ein gepflegtes Erscheinungsbild.

Hinweise bitte unter der Telefonnummer 02131-3000 an die Polizei.

(ots)