Theaterreihe "Samstags im Park startet in Neuss

Kindertheater in Neuss: „Samstags im Park“ startet mit dem Theater Töfte

Wenn die Sommerferien beginnen, heißt das für Neuss: „Samstags im Park“.

Unter diesem Titel lädt das Neusser Jugendamt jedes Jahr Theatergruppen ein, auf der Wiese am alten Wasserturm ihre Stücke für Kinder ab vier Jahren zu zeigen. Die ersten, die dort zu sehen sind, kommen vom Theater Töfte: Am Samstag, 21. Juli, zeigt die Truppe ihr Stück „Ritterhelmpflicht für kleine Drachen“. Beginn ist um 15 Uhr – wie auch an den folgenden Samstagen.

Die kleinen und großen Zuschauer erwartet eine mittelalterliche Mär von einer Drachendame, kühnen Recken, wagemutigen Burgdamen und einem wackeren Spielmann. König Wirrbart von Stodotterbeck veranstaltet ein großes Ritterturnier um dem „Goldenen Helm“, das sein Sohn Lispelaus, der endlich zum Ritter geschlagen werden soll, ruhmreich gewinnen wird. Doch Lispelaus will nicht Ritter werden. Die Rüstung ist ihm viel zu schwer, und das ewige Hauen und Stechen macht ihm auch keinen Spaß.

Schließlich findet aber doch ein „vorgegaukeltes“ Mitmachritterturnier statt, bei dem die Kinder aus dem Publikum zu Pagen, Knappen, Rittern, Tänzern und Musikanten werden. Angeführt von der Drachendame Lanzelotte gibt es ein Turnier mit Tanz und Geschicklichkeitsspielen und einem Ritt gegen den Schwarzen Ritter, der mit Wasserschwert und Kitzellanze in die Flucht geschlagen wird.

Bei schlechter Witterung finden die Veranstaltungen von „Samstags im Park“ im Kulturkeller an der Oberstraße 17 statt. Dort ist die Zuschauerzahl begrenzt. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich. Der Eintritt ist frei.

(NGZ)