1. NRW
  2. Städte
  3. Neuss

Neuss: Theater am Schlachthof bekommt Doppelspitze

Neuss : Theater am Schlachthof bekommt Doppelspitze

Das Theater am Schlachthof (TaS) wird künftig von einer Doppelspitze geführt. Auf einer Mitgliederversammlung des Trägervereins "Eigen-Art" wurden gestern Abend Britta Franken und Markus Andrae als designierte Nachfolger des verstorbenen TaS-Chefs Reinhard Mlotek bestimmt.

Franken wird sich um die geschäftlichen Belange kümmern und Andrae um die künstlerischen.

Andrae hat in Dortmund das Theater im Depot geleitet, aber auch als Regisseur schon am TaS gearbeitet. Er stellte den Mitgliedern gestern Abend ein Konzept vor, das nach Aussage von Kabarettist Martin Maier-Bode "zu 100 Prozent ankam". Andrae will das Haus wieder stärker an die Neusser Szene anbinden. Die offizielle Wahl der beiden neuen Leiter soll im Januar erfolgen.

Nach dem plötzlichen Tod von Reinhard Mlotk, dem alleinigen Leiter der freien Bühne im Barbaraviertel, musste der Trägerverein unter seinem Vorsitzenden Johann Wild eine Entscheidung über die Zukunft der Bühne treffen.

Über 18 Jahre ist das TaS von dem 54 Jahre alt gewordenen Reinhard Moltek sehr stark und fast im Alleingang geprägt worden. Dass dies alles in seiner Person gebündelt war, stellte die Bühne nach Mloteks Tod indes auch vor Probleme.

Britta Franken, die die Bühne vor knapp einem Jahr nach fast zehn Jahren enger Mitarbeit in der Theaterführung verlassen hatte, wurde schon jetzt vom Trägerverein zurückgeholt und kümmert sich um den laufenden Betrieb. Sie wird zunächst eine Bestandsaufnahme der geschäftlichen Situation machen. Die Stunk-Sitzungen sowie alle weiteren Premieren und Vorstellungen bis Ende Februar werden stattfinden, versichert sie. Wie es danach weitergehen wird, sollen dann schon die neuen Leiter entscheiden.

(NGZ/rl)