1. NRW
  2. Städte
  3. Neuss

Neuss: Telefonaktion zum Lungenaktionstag

Neuss : Telefonaktion zum Lungenaktionstag

In Gesundheitsfragen scheinen Frauen generell eher auf Klärung zu drängen. Das wurde gestern bei einer NGZ-Telefonaktion deutlich, als die Experten des Neusser Lukaskrankenhauses oft Frauen am Apparat hatten – die für ihren Mann anriefen.

In Gesundheitsfragen scheinen Frauen generell eher auf Klärung zu drängen. Das wurde gestern bei einer NGZ-Telefonaktion deutlich, als die Experten des Neusser Lukaskrankenhauses oft Frauen am Apparat hatten — die für ihren Mann anriefen.

Sie waren aufgefordert, Fragen zu Erkrankungen der Lunge und der Atemwege zu stellen und machten davon reichlich Gebrauch. "Bunt und interessant", fasste Professor Tobias Heintges, Chefarzt der Medizinischen Klinik II des Lukaskrankenhauses, die Vielfalt der angesprochenen Themen zusammen.

Professor Gonne Kühl, Chefarzt der Kinderklinik, fand seine Gewissheit bestätigt: "Asthmatiker sind gut geschult und gut versorgt." Heintges und Professor Goretzki, Chefarzt der Chirurgischen Klinik I , mussten mehr Aufklärungsarbeit leisten. Zum Beispiel, ob bei einem Lungenemphysem Linderung möglich ist. Oder was bei Atemaussetzern im Schlaf passieren kann. Gerd Gottelt (AOK) wiederum hatte sich als Ansprechpartner zu Fragen der Prävention angeboten.

Die Telefonaktion ist Teil des Lungenaktionstages am Samstag, 21. Mai, von 9 bis 12 Uhr am Rathaus. Von 10 bis 11 Uhr werden dabei im Rathausfoyer in kurzen und allgemeinverständlichen Vorträgen unterschiedliche Aspekte zu Erkrankungen der Lunge und der Atemwege behandelt. Vortragsthemen sind: "Vorbeugen ist die beste Therapie" (Professor Tobias Heintges), "Diagnose von Lungenerkrankungen" (Dr. Clemens Heger), "Onkologische Therapie von Lungenerkrankungen" (Dr. Ali-Nuri Hünerlitürkoglu), "Große und kleine Operationsmöglichkeiten an der Lunge (Dr. Petra Kühn) und "Asthma im Kindesalter" (Professor Gonne Kühl). Eintritt frei.

(NGZ)