1. NRW
  2. Städte
  3. Neuss

Neuss: Taxifahrer erkennt Räuber nach Überfall

Neuss : Taxifahrer erkennt Räuber nach Überfall

Die Polizei hat am Mittwoch einen 29-jährigen Neusser festgenommen, der verdächtigt wird, im August einen Taxifahrer überfallen und mit einer Schusswaffe bedroht zu haben. Der Mann sitzt jetzt in Untersuchungshaft.

Der Überfall am 19. August hatte sich auf der Daimler Straße ereignet. Dorthin hatte sich der 29-Jährige von einem Taxi bringen lassen. Am Zielort hatte er behauptet, das Geld für die Fahrt aus seiner Wohnung holen zu wollen. Zurück kam er allerdings mit einer Schusswaffe, mit der er den Taxifahrer bedrohte, um einen dreistelligen Geldbetrag zu rauben und anschließend zu flüchten.

Schon nach dieser Tat hatte die Polizei vermutet, dass der Mann in dem dortigen Viertel wohnt. Jetzt wurde er tatsächlich dort - mit einer ganz ähnlichen Masche - wieder auffällig.

Ein weiterer Taxifahrer erstattete in der Nacht zu Freitag Anzeige bei der Polizei wegen "Beförderungserschleichung". Ein Fahrgast, den der Taxifahrer für den verdächtigen Räuber vom 19. August hielt, hatte sich zur Daimler Straße fahren lassen und am Zielort behauptet, er wolle das Geld für die Fahrt aus seiner Wohnung holen. Der Mann kam aber nicht zurück.

Am Mittwochnachmittag meldeten sich der Taxifahrer und ein weiterer Zeuge bei der Polizei, weil sie den Tatverdächtigen zu Fuß auf der Daimler Straße gesehen hatten. Polizisten konnten den 29-Jährigen daraufhin auf der Gladbacher Straße stellen und vorläufig festnehmen. Am Donnerstag ordnete ein Haftrichter Untersuchungshaft an. Die Ermittlungen der Kriminalpolizei dauern an.

(ots)