Neuss: Tanzraum Neuss feiert 20-Jähriges

Neuss : Tanzraum Neuss feiert 20-Jähriges

Am Sonntag gibt es ein Programm für alle Altersgruppen.

Tanzen ermöglicht ein intensives, bewusstes und selbstverständliches Miteinander: "Tanzen verbindet die verschiedensten Kulturen auch ohne Sprache", sagt Susanne Cistecky, die Leiterin des Tanzraum Neuss, der gerade sein 20-jähriges Bestehen feiert.

Die Auseinandersetzung mit vielfältigen Kulturen sei seit der Gründung des Tanzraum 1998 ein wichtiges Standbein in der pädagogischen und künstlerischen Arbeit. "Besonders in den Kinderklassen tanzen viele Kinder aus unterschiedlichen Kulturen miteinander", sagt die Tanzraum-Chefin

In verschiedenen Altersklassen unterrichtet Cistecky Künstlerischen Tanz, nach einem von ihr erarbeiteten und lang erprobten Konzept, das grundlegende Inhalte des Klassischen Tanzes sowie die freie Arbeit des Modernen Tanzes nach Rudolf von Laban beinhaltet. Neben dem Künstlerischen Tanz wird auch Jazz, Moderner, Zeitgenössischer und Klassischer Tanz von verschiedenen Dozentinnen sowie Fitness und "Bewusste Körperarbeit" angeboten. In regelmäßigen Abständen treten alle Schülerinnen zudem auf.

Auch zu ihrem 20-Jährigen plant die Schule für Bewegung und Tanz mehrere Veranstaltungen. Den Start bildet der Welttanztag am Sonntag (29.) - mit einem Programm von 11 Uhr bis 16.45 Uhr. Es beinhaltet unter anderem Brasilianischen Tanz mit Carlinhos Batá (ab 11 Uhr) und Afrikanischen Tanz mit Moussa Diagne ab 14 Uhr.

(NGZ)
Mehr von RP ONLINE