1. NRW
  2. Städte
  3. Neuss

Suche im Rhein: Schon wieder Person im Rhein gesichtet

40 Einsatzkräfte in Neuss : Suche nach zwei Stunden abgebrochen

Am Mittwoch endete ein zweistündiger Such-Einsatz nach einer Person im Rhein ergebnislos. Schon am Montag war von Zeugen eine Person im Rhein gesichtet worden.

Wie die Feuerwehr mitteilte, hatten zwei Passanten gegen 14.30 Uhr gemeldet, nur wenige Meter vom Ufer entfernt eine Person im Fluss in der Nähe des Kraftwerks Lausward gesehen zu haben. Die alarmierten Kräfte suchten gemeinsam mit der Feuerwehr Düsseldorf, der Polizei NRW, der DLRG sowie der Wasserwacht das betroffene Gebiet aus der Luft, zu Land und zu Wasser intensiv ab. Nach etwa zwei Stunden und dem Einsatz von Tauchern sowie Strömungsrettern im Uferbereich durch die Feuerwehr Düsseldorf beendete die gemeinsame Einsatzleitung der Feuerwehr den Sucheinsatz ohne Feststellung. Am Einsatz beteiligt waren auf Seiten der Feuerwehr Neuss sowie der Neusser Hilfsorganisationen etwa 40 Einsatzkräfte.

Bereits am Montag hatten Spaziergänger zwischen der Hammer Eisenbahnbrücke und der Einfahrt Neusser Industriehafen eine Person im Rhein gesichtet. Dort waren ungefähr 100 Rettungskräfte an der Suche beteiligt gewesen. Auch diese Suche war nach gut zwei Stunden beendet worden. Gefunden wurde niemand.

(NGZ)